Álvaro Quirós García

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Álvaro Quirós García Golfspieler
Alvaro quiros dubai desert classic 2009.jpg
Personalia
Nationalität: SpanienSpanien Spanien
Karrieredaten
Profi seit: 2004[1]
Derzeitige Tour: European Tour
Turniersiege: 8

Álvaro Quirós García (* 21. Januar 1983 in San Roque) ist ein spanischer Profigolfer der European Tour.

Er spielte ab 2005 auf der zweitklassigen Challenge Tour, gewann dort 2006 sein erstes Turnier und errang auf der Tour School im Herbst 2006 die Spielberechtigung für die große European Tour. Schon bei seinem ersten Antreten im Dezember 2006 gelang Quirós der Turniersieg bei der Alfred Dunhill Championship, einem südafrikanischen Event, das sowohl zur European Tour der Saison 2007, als auch zur Sunshine Tour zählt.

Quirós holte seinen zweiten European Tour Sieg bei den Portugal Masters 2008, wo er am Sonntag mit Birdies auf dem 17. und 18. Loch abschloss und mit drei Schlägen vor Paul Lawrie gewann.[2] Er beendete die Saison mit Platz 25 im Order of Merit. Im Januar 2009 gewann er bei den Commercialbank Qatar Masters seinen dritten Tourtitel, der ihn zum ersten Mal in die Top 50 der offiziellen Golfweltrangliste beförderte.[3] Er beendete die Saison auf Rang 20 beim neu eingeführten Race to Dubai.

Quirós ist für seine weiten Tee-Abschläge bekannt und war mit einem Durchschnitt von ungefähr 310 Yards in den Jahren 2006, 2007 und 2008 der längste Abschläger auf der European Tour.[4]

Im Mai 2010 gewann Quirós die Open de España mit einem Schlag Vorsprung.[5] Er beendete die Saison auf Platz 14 im Race to Dubai.

Im Februar 2011 gewann Quiros bei den Dubai Desert Classic seinen fünften Titel auf der European Tour. Er sicherte sich den Titel mit einem Schlag Vorsprung vor James Kingston und Anders Hansen. Während der letzten Runde machte Quiros auf seinem Weg zum Sieg ein Hole-in-one auf dem elften Loch (Par 3). Im Dezember 2011 holte er sich mit dem Sieg bei der Dubai World Championship sein bislang höchstes Preisgeld (€ 922,645) und schloss die Saison auf Platz 6 des Race to Dubai ab.

Der 1,90 m große Longhitter wird seit 2003 vom ehemaligen Ryder Cup Spieler José Rivero betreut.

European Tour Siege[Bearbeiten]

Andere Turniersiege[Bearbeiten]

  • 2006 Morson International Pro-am Challenge (Challenge Tour), Seville Open

Teilnahme an Mannschaftsbewerben[Bearbeiten]

Resultate bei Major Championships[Bearbeiten]

Tournament 2009 2010 2011 2012 2013
The Masters CUT CUT T27 CUT DNP
US Open CUT CUT T54 CUT DNP
The Open Championship CUT T11 CUT CUT CUT
PGA Championship T24 CUT CUT CUT

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Siege
Gelber Hintergrund für Top 10

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. European Tour Players - Alvaro Quiros
  2. Quiros storms to Portugal victory, BBC Sport. 19. Oktober 2008. Abgerufen am 13. Februar 2011. 
  3. Quiros clinches victory in Qatar, BBC Sport. 25. Januar 2009. Abgerufen am 13. Februar 2011. 
  4. Peter Anthony: Quiros stakes his claim, The Independent. 25. Januar 2009. Abgerufen am 13. Februar 2011. 
  5. Foster wastes three-shot lead as Quiros wins in Spain. In: BBC Sport. 2. Mai 2010. Abgerufen am 13. Februar 2011.