Ángel Bossio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ángel Bossio (* 5. Mai 1905 in Avellaneda (?); † 31. August 1978 in Buenos Aires), mit vollem Namen Ángel Fernando Bossio Garcilández, war ein argentinischer Fußballnationaltorwart. Seine Zeitgenossen nannten ihn ob seiner Geschmeidigkeit la maravilla elástica, „das elastische Wunder“.

Ángel Bossio bei den Olympischen Spielen 1928 (Spiel gegen die USA, 30. Mai 1928, 11:2)

Auf Vereinsebene spielte Bossio zunächst bei CA Talleres im Bonarenser Vorort Remedios de Escalada. Mit dem Klub stieg er 1925 in die erste Liga auf. 1930 erreichte er mit CA Talleres die beste Platzierung der Vereinsgeschichte, den 5. Platz.

1927 stand Bossio zum ersten Mal bei der Argentinischen Fußballnationalmannschaft im Tor, mit der er in den Folgejahren eine erfolgreiche Zeit erlebte. 1927 in Peru und 1929 zu Hause in Argentinien gewann er mit La Albiceleste jeweils die Copa América.

Beim olympischen Fußballturnier von 1928 in Amsterdam, das damals in Bedeutung einer Fußballweltmeisterschaft gleichgestellt war, gewann er die Silbermedaille. Nachdem Argentinien im Finale gegen die in jener Ära führende Nationalmannschaft von Uruguay erst ein 1:1-Unentschieden erreichte, gab es im Wiederholungsspiel im Olympiastadion von Amsterdam eine 1:2-Niederlage. Unter seinen bekanntesten Mannschaftskameraden waren dabei Ludovico Bidoglio, Fernando Paternoster, Raimundo Orsi und Domingo Tarascone, mit 11 Treffern Torschützenkönig des Turnieres. Im Team Uryguays zählten José Andrade, Pedro Cea und Héctor Scarone, damals von vielen als der beste Spieler der Welt angesehen, zu den herausragenden Akteuren.

Bei der Erstaustragung einer Fußball-Weltmeisterschaft 1930 in Uruguay stand er für Argentinien in den Gruppenspielen im Tor. Im weiteren Verlauf des Turnieres wurde aber Juan Botasso von Argentino Quilmes der Vorzug gegeben. Argentinien zog auch bei diesem Turnier in das Finale ein, wo erneut Uruguay der Gegner war. Diesmal unterlag Argentinien im Estadio Centenario den Gastgebern mit 2:4. Argentiniens Guillermo Stábile wurde bei dieser Weltmeisterschaft mit 8 Treffern Torschützenkönig.

1931 gehört Talleres zu den Gründungsmitgliedern der ersten Profiliga Argentiniens, war aber dort zumeist in den unteren Gefilden der Tabelle anzutreffen. 1933 schloss sich der 176 cm große Bossio dem Spitzenverein CA River Plate an und verblieb dort bis 1935. 1935 bestritt er auch sein 21. und letztes Länderspiel für Argentinien.

Statistik[Bearbeiten]

Vereine

Erfolge

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ángel Bossio in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)