Ährenträgerpfau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ährenträgerpfau
Rad des männlichen Ährenträgerpfaus

Rad des männlichen Ährenträgerpfaus

Systematik
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Asiatische Pfauen (Pavo)
Art: Ährenträgerpfau
Wissenschaftlicher Name
Pavo muticus
Linnaeus, 1766
Männlicher Ährenträgerpfau Nahaufnahme

Der Ährenträgerpfau (Pavo muticus), auch Grüner Pfau genannt, ist eine Vogelart aus der Familie der Fasanenartigen und ist ein enger Verwandter des Blauen Pfaus (Pavo cristatus) und mit diesem auch kreuzbar (es entsteht dann ein Spaldingpfau). Der Ährenträgerpfau kommt in der Natur nur in Südostasien vor.

Merkmale[Bearbeiten]

Männchen erreichen 3,8 bis 5 kg, Weibchen 2,7 bis 4 kg, wobei der Burma-Ährenträgerpfau die größte Unterart ist. In der Farbe variiert der Ährenträgerpfau je nach Unterart stark, Brust und Hals sind jedoch immer grün oder grün-grau. Der Ährenträgerpfau ist hochbeiniger als der Blaue Pfau, deshalb ist er trotz seines geringeren Gewichtes größer als dieser.

Haltung[Bearbeiten]

Der Ährenträgerpfau ist, anders als der Blaue Pfau, kälteempfindlich, nicht standorttreu und aggressiver als dieser. Deshalb ist er für die Freilandhaltung nur sehr eingeschränkt geeignet. Die Pfauenmännchen rufen dafür aber nur zur Balzzeit im Frühjahr und wesentlich seltener, und ihre Stimme ist tiefer und leiser als die ihres Verwandten.

Unterarten[Bearbeiten]

Es gibt drei Unterarten des Ährenträgerpfaus, die nach den Gebieten ihres Vorkommens benannt sind.

Pavo muticus muticus Linnaeus, 1766
  • Burma-Ährenträgerpfau, oder auch Arrakan-Ährenträgerpfau (Nordost-Indien und Nordwest-Burma, möglicherweise ausgestorben)
Pavo muticus spicifer Shaw, 1804
Pavo muticus imperator Delacour, 1949

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ährenträgerpfau – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien