Äthiopische Schrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Äthiopische Schrift
Schrifttyp Abugida
Sprachen Altäthiopisch, Amharisch, Tigrinya und Harari
Entstehung Seit dem 3. Jahrhundert.
Verwendet in Äthiopien
Offiziell in Äthiopien
Abstammung Himjarische Schrift
Äthiopische Schrift
Unicodeblock
  • U+1200–U+139F
  • U+2D80–U+2DDF
  • U+AB00–U+AB2F
ISO 15924 Ethi
„Demokratische Bundesrepublik Äthiopien“ in äthiopischer Schrift
1. Buch Mose 29.11–16 in Ge'ez

Die äthiopische Schrift (ግዕዝ Gəʿəz, vereinfacht: Ge'ez) ist eine Silbenschrift (Abugida), die sich aus der himjarischen Schrift entwickelt hat. Sie wird im Gegensatz zu den anderen semitischen Schriften von links nach rechts geschrieben. Auf Amharisch und Tigrinya, die beide mit dieser Schrift geschrieben werden, wird sie Fidäl (ፊደል) genannt.

Ursprünglich eine reine Konsonantenschrift, ergänzte man die Schrift zu einer Silbenschrift, indem der folgende Vokal durch „Anhängsel“ (diakritische Zeichen) links, rechts, oben oder unten am Konsonanten dargestellt wird. Linguisten zählen die äthiopische Schrift wie die indischen Schriften zu den Abugidas. Es ist aber nicht bekannt, ob und welche Anregungen aus Indien bei der Gestaltung der äthiopischen Schrift übernommen wurden. Eine umgekehrte Beeinflussung ist auszuschließen, da die indischen Schriften deutlich älter sind als die äthiopische.

Die äthiopische Schrift wurde erst in moderner Zeit systematisiert. Ihre heutige Form ist in hohem Maße systematisch. Ursprünglich für das Altäthiopische geschaffen, wurden für die Darstellung moderner Sprachen wie Amharisch, Tigrinya und anderer Sprachen etliche Modifikationen an Schriftzeichen vorgenommen. Überdies sind einige der Abwandlungen der Grundzeichen heute ungebräuchlich und nur noch von etymologischer Bedeutung.

Die äthiopische Schrift wird heute außer für das Amharische und Tigrinya noch für das Harari und einige Gurage-Sprachen in Äthiopien und für das Tigre in Eritrea verwendet. Das Oromo wird seit 1991 nicht mehr in äthiopischer, sondern in lateinischer Schrift geschrieben.

Siehe auch: Tabelle der Silbenzeichen.

Beispiele für Silbenzeichen der Ge'ez-Schrift (Amharisch)

Zeichenkodierung[Bearbeiten]

Unicode kodiert die äthiopische Schrift in den vier Unicodeblöcken Äthiopisch, Äthiopisch, Zusatz, Äthiopisch, erweitert und Äthiopisch, erweitert-A.

  0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F
1200
1210
1220
1230
1240
1250
1260
1270
1280
1290
12A0
12B0
12C0
12D0
12E0
12F0
1300
1310
1320
1330
1340
1350
1360
1370
1380
1390
2D80
2D90
2DA0
2DB0 ⶿
2DC0
2DD0
AB00
AB10
AB20

Literatur[Bearbeiten]

  • Saki Mafundikwa: Afrikan Alphabets: The Story of Writing in Afrika. West New York: Mark Batty Publisher, 2006. ISBN 978-0977282760. S. 51 - 59

Weblinks[Bearbeiten]