Ålänningens sång

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ålänningens sång („Lied des Åländers“) ist seit 1922 die Nationalhymne der autonomen finnischen Provinz Åland. Sie wurde komponiert von Johan Fridolf Hagfors, der Text stammt von John Grandell.

Text[Bearbeiten]

1.

Landet med tusende öar och skär,
danat ur havsvågors sköte.
Åland, vårt Åland, vår hembygd det är.
Dig går vår längtan till möte!
Forngravars kummel i hängbjörkars skygd
tälja din tusenårs saga.
Aldrig förgäta vi fädernas bygd,
vart vi i fjärrled än draga,
vart vi i fjärrled än draga.

2.

Skönt är vårt Åland när fjärdar och sund
blåna i vårljusa dagar,
ljuvt är att vandra i skog och i lund,
i strändernas blommande hagar.
Midsommarstången mot aftonröd sky
reses av villiga händer,
ytterst i utskärens fiskareby
ungdomen vårdkasar tänder,
ungdomen vårdkasar tänder.

(3.)

Skönt är vårt Åland när vågsvallet yr
högt mot de mäktiga stupen,
när under stjärnhimlen kyrkfolket styr,
över de islagda djupen.
Ryter än stormen i stugornas ro
spinnrocken sjunger sin visa,
minnet av barndomens hägnande bo
sönerna lyckligast prisa,
sönerna lyckligast prisa.

4.

Aldrig har åländska kvinnor och män
svikit sin stam och dess ära;
ofärd oss hotat, men segervisst än
frihetens arvsrätt vi bära.
Högt skall det klinga, vårt svenska språk,
tala med manande stämma,
lysa vår väg som en flammande båk,
visa var vi äro hemma,
visa var vi äro hemma.

Deutsch[Bearbeiten]

'Vers 1'
Das Land der tausend Inseln und Schären,
Geboren tief unter den Wellen
Åland, unser Åland, unsere Heimat ist es
Nach dir sehnen wir uns
Alte Gräber unter den Birken
Erzählen von unserer tausendjährigen Geschichte
Wir werden das Land unserer Väter nie vergessen,
Egal, wohin wir gehen
Egal, wohin wir gehen
'Vers 2'
Lieblich ist unser Åland wenn Buchten und Meerengen
in den hellen Tagen des Frühlings blau werden
Es ist herrlich, in Wald und Hain zu wandern
In den blühenden Feldern unserer Küsten.
Mittsommerstage bis abends roter Himmel
Wird durch willige erhobene Hände
In den Fischerdörfern auf den Schären am weitesten leuchten
Leuchtfeuer werden von der jungen leuchtet
Leuchtfeuer werden von der jungen leuchtet
'Vers 3'
Lieblich ist unser Åland, wenn der Schaum der Wellen
gegen die mächtigen Abgründe wirbeln
Wenn die Kirche Leute unter den Sternen steuern
In den eisigen Tiefen des Meeres
Auch wenn Sturm braust, im Frieden der Hütten
Das Lied vom Spinnrad gesungen wird
Die Erinnerung an liebevolle Kindheit ist
Glücklich durch die Söhne gelobt
Glücklich durch die Söhne gelobt
'Vers 4'
Nie haben Ålands Frauen und Männer
die Ehre ihres Stammes vernachlässigt
Krieg drohte uns, aber noch siegreich
führten wir das Erbe der Freiheit
Laut muss es klingen, unsere schwedische Sprache
Gesprochen mit einer drängenden Stimme
Erleuchten Sie unseren Weg wie ein Seezeichen von Flammen
Zeigen Sie uns, wo wir hingehören
Zeigen Sie uns, wo wir hingehören

Weblinks[Bearbeiten]

Ålänningens sång im MP3-Format