Ælle (Deira)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deira und seine Nachbarreiche

Ælle (auch: Ælla, Aelle, Aelli, Aillus; † 588/590[1]) war der erste bekannte König des angelsächsischen Königreiches Deira im 6. Jahrhundert.

Leben[Bearbeiten]

Familie[Bearbeiten]

Ælle war ein Sohn des Yffi und führte seine Abstammung auf Woden zurück.[2] Sein Bruder Ælfric[3] trat geschichtlich nicht in Erscheinung. Möglicherweise war Ælles Nachfolger Æthelric ebenfalls sein Bruder.[4] Ælle hatte mindestens zwei Kinder: den Sohn Edwin, der von 616 bis 633 ebenfalls König war und die Tochter Acha, die mit König Æthelfrith (593–616) verheiratet war.[3]

Herrschaft[Bearbeiten]

Deira war seit der Mitte des 5. Jahrhunderts von Angeln besiedelt, doch beginnt die geschichtliche Überlieferung mit Ælle.[5] Nach dem Tod des Königs Ida von Bernicia (547–559/560), der möglicherweise über Bernicia und Deira geherrscht hatte,[6] wurde Ælle im Jahr 560[1] König von Deira und regierte 30 Jahre.[2] Auch Beda Venerabilis bezeugte Ælle als König Deiras in der Zeit vor 590.[7] Diese allgemein übliche Datierung nach der Angelsächsischen Chronik wurde jedoch in Frage gestellt und eine Regierungszeit von den späten 560er Jahren bis nach 597 als Alternative aufgeworfen.[8] Vermutlich unternahm Ælle Vorstöße in das von Briten besiedelte Tal des Flusses Wharfe.[9] Ælle starb um das Jahr 588/590.[1] Nachfolger wurde Æthelric, der ihn nach der Vita Oswaldi aus dem 12. Jahrhundert, getötet haben soll.[10] Historiker sind geteilter Meinung, ob Ælles Nachfolger und Æthelric von Bernicia als dieselbe Person anzusehen sind.[8][1]

Rezeption[Bearbeiten]

Beda Venerabilis berichtete[7] von einer Überlieferung, der zufolge Papst Gregor der Große (590–604), als er von den Angeln und König Ælle, Namen, die er mit „Engeln“ und „Halleluja“ assoziierte, hörte, den Entschluss gefasst haben soll, Augustin als Missionar nach England zu senden. Die Christianisierung Northumbrias erfolgte jedoch erst unter Ælles Sohn Edwin (616–633).[8] Auch in die Altnordische Literatur hielt Ælle Einzug. In der Gautreks saga (spätes 13. Jahrhundert) besucht der Held Ref auf seiner Reise König Ælle.[11] Geoffrey Chaucer, ein Dichter des 14. Jahrhunderts, beschrieb in der Romanze The Man of Law's (Canterbury Tales) die Beziehung Ælles zur christlichen Prinzessin Custance.[12]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Simon Keynes: Kings of the Northumbrians. In: Lapidge et al. (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England. Wiley-Blackwell, Oxford u.a. 2001, ISBN 978-0-631-22492-1, S. 502–505.
  2. a b Angelsächsische Chronik zum Jahr 560
  3. a b John Cannon, Anne Hargreaves: The Kings and Queens of Britain, Oxford University Press, 2009 (2. überarb. Aufl.), ISBN 978-0-19-955922-0, S. 33.
  4. D. P. Kirby: The Earliest English Kings, Routledge, 2000, ISBN 978-0-415-24211-0, S. 57.
  5. Philip Holdsworth: Deira. In: Lapidge et al (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England. Wiley-Blackwell, Oxford u.a. 2001, ISBN 978-0-631-22492-1, S. 139.
  6. Nicholas J. Higham: An English Empire: Bede, the Britons, and the Early Anglo-Saxon Kings, Manchester University Press, 1995, ISBN 978-0-7190-4423-6, S. 78.
  7. a b Beda: HE 2,1
  8. a b c Rosemary Cramp: Aella (kostenpflichtige Registrierung erforderlich). In: Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press, 2004. abgerufen am 19. Oktober 2011
  9. Charles Arnold-Baker: The Companion to British History, Routledge, 2001, ISBN 978-0-415-18583-7, S. 943.
  10. Charles Plummer (Übers.): Venerabilis Baedae Historiam Ecclesiasticam Gentis Anglorum, Gorgias Press, 2002, ISBN 1-59333-267-X, S. 93.
  11. Gautreks Saga (isländisch)
  12. Geoffrey Chaucer: The Man of Law's Tale (mittelenglisch/neuenglisch)

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Steven Basset (Hrsg.): The Origins of Anglo-Saxon Kingdoms. Leicester University Press, Leicester 1989, ISBN 0-7185-1317-7.
  • James Campbell (Hrsg): The Anglo-Saxons. Phaidon, London 1982, ISBN 0-7148-2149-7.
  • Nicholas J. Higham: The Kingdom of Northumbria. AD 350 - 1100. Sutton, Stroud 1993, ISBN 0-86299-730-5.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
--- König von Deira
560-588/590
Æthelric