Ève Angeli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ève Angeli (* 25. August 1980 in Sète, Hérault; bürgerlich Vanessa Annelyse Ève Garcin) ist eine französische Sängerin.

Biographie[Bearbeiten]

Bekannt wurde Ève Angeli durch ihre Teilnahme an der Casting-Show "Graines de stars" im Jahr 1999. Ihre größten Erfolge feierte sie mit den Singles "Avant de partir" (2000) und "Elle" (2001) sowie dem Album "Aime-moi" (2001).

Einige ihrer Lieder - unter anderem die Singles "Je sais" (2001) und "C'est pour ça" (2002) - entstanden in Zusammenarbeit mit Jacques Vénéruso, der bereits für Céline Dion, Garou, Marilou Bourdon und Michel Sardou tätig war.

Die Wurzeln von Ève Angelis Musik liegen im angloamerikanischen Pop. Ihr Stil lässt sich mit demjenigen der franko-algerischen Sängerin Chimène Badi oder demjenigen der amerikanischen Sängerin LeAnn Rimes vergleichen.

Im Jahr 2004 nahm Ève Angeli an der Reality-Show "La Ferme Célébrités" teil.

Im November 2004 heiratete Ève Angeli in Las Vegas ihren Produzenten und Manager Michel Rostaing. Rostaing zeichnet als Komponist für die Mehrheit der Lieder der Sängerin verantwortlich.

Diskographie[1][Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Album Höchstplatzierung
Frankreich Belgien Schweiz
2001
Aime-moi
11
26
39
2002
Nos différences
40
2004
Le meilleur d'Ève Angeli / Best of Ève Angeli
20
2005
Viens
49
2008
Revolution

Singles[Bearbeiten]

Jahr Single Höchstplatzierung Album
Frankreich Belgien Schweiz
2000 Avant de partir 4 2 20 Aime-moi
2001 Elle 6 35
Je sais 30
2002 C'est pour ça 72
Nos différences - Caught in the Middle (& A1) 15 32 Nos différences
2003 Ma prière 58
2004 Une chanson dans le cœur (Felicità) 11 8 59 Le meilleur d'Ève Angeli
2005 Viens 20 73 Viens
2006 Je vais t'aimer 57
La Solitudine
2007 Na na naa, le zapping Revolution
2008 Look Away
Si tu m'oublies

Weblinks[Bearbeiten]

Nachweis[Bearbeiten]

  1. www.lescharts.com