Émilie Dequenne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Émilie Dequenne (2012)

Émilie Dequenne (* 29. August 1981 in Belœil, Provinz Hennegau, Belgien) ist eine belgische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Émilie Dequenne spielte 2001 in Pakt der Wölfe die Rolle der Marianne de Morangias. Seitdem spielte sie eine Reihe von Hauptrollen in französischen Filmproduktionen.

2002 brachte Dequenne ihre erste Tochter zur Welt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1999: Rosetta
  • 2001: Pakt der Wölfe (Le Pacte des loups)
  • 2002: Jean Moulin – Leben im Widerstand (Jean Moulin)
  • 2004: Die Frau des Leuchtturmwärters (L’Équipier)
  • 2004: Süße Milch (La ravisseuse)
  • 2006: Henry Dunant – Rot auf dem Kreuz (Henri Dunant: Du rouge sur la croix)
  • 2010: Die Meute (La Meute)
  • 2013: Die Möbius-Affäre (Möbius)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Émilie Dequenne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien