Éric Messier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Éric Messier Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. Oktober 1973
Geburtsort Drummondville, Québec, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1991–1992 Draveurs de Trois-Rivières
1992–1994 Faucons de Sherbrooke
1994–1995 Université du Québec à Trois-Rivières
1995–1996 Cornwall Aces
1996–2003 Colorado Avalanche
2003–2004 Florida Panthers

Éric Messier (* 29. Oktober 1973 in Drummondville, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und jetziger -trainer, der in seiner aktiven Zeit von 1991 bis 2004 unter anderem für die Colorado Avalanche und Florida Panthers in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Éric Messier begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der kanadischen Juniorenliga QMJHL, in der er von 1991 bis 1994 für die Draveurs de Trois-Rivières sowie anschließend nach deren Umsiedlung für das Nachfolgeteam, die Faucons de Sherbrooke, aktiv war. Die Saison 1994/95 verbrachte der Verteidiger in der Mannschaft der Université du Québec à Trois-Rivières.

Daraufhin erhielt er am 14. Juni 1995 als Free Agent einen Vertrag bei der Colorado Avalanche. Während der Sommerpause 1995 spielte er in 22 Spielen für die Montreal Roadrunners aus der professionellen Roller Hockey International. In der Saison 1995/96 lief er ausschließlich für Colorados damaliges Farmteam, die Cornwall Aces, in der American Hockey League auf. Nachdem er in der folgenden Spielzeit erstmals für die Avalanche in der National Hockey League auf dem Eis stand, hatte der Linksschütze in den folgenden Jahren stets einen Stammplatz im NHL-Team, wobei er bis 1999 parallel für das neue AHL-Farmteam Hershey Bears zum Einsatz kam. Mit diesen gewann er in der Saison 1996/97 den Calder Cup.

Seinen größten Erfolg erreichte Messier in der Saison 2000/01, als er mit den Colorado Avalanche den prestigeträchtigen Stanley Cup gewann. Dabei erzielte er in insgesamt 87 Spielen sieben Tore und gab neun Vorlagen. Am 18. Juli 2003 wurde der Kanadier zusammen mit Václav Nedorost im Tausch für Peter Worrell und ein Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2004 an die Florida Panthers abgegeben. Für diese kam er in der Saison 2003/04 nur auf 21 Einsätze, woraufhin er verletzungsbedingt seine aktive Karriere beendete. In der Saison 2008/09 war er als Assistenztrainer bei den Cataractes de Shawinigan aus der QMJHL tätig.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 8 406 25 50 75 146
Playoffs 6 72 3 5 8 22

Weblinks[Bearbeiten]