Éric Perrin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Éric Perrin Eishockeyspieler
Éric Perrin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. November 1975
Geburtsort Laval, Québec, Kanada
Größe 175 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #11
Schusshand Links
Spielerkarriere
1993–1997 University of Vermont
1997–1998 Cleveland Lumberjacks
1998–2000 Kansas City Blades
2000–2001 Ässät Pori
2001–2002 HPK Hämeenlinna
2002–2003 JYP Jyväskylä
2003–2007 Tampa Bay Lightning
2005–2006 SC Bern
2007–2009 Atlanta Thrashers
2009–2010 HK Awangard Omsk
seit 2010 JYP Jyväskylä

Éric Perrin (* 1. November 1975 in Laval, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit 2010 bei JYP Jyväskylä in der SM-liiga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Éric Perrin begann seine Karriere als Eishockeyspieler für die University of Vermont, für die er von 1993 bis 1997 vier Jahre lang spielte. Im Anschluss daran spielte er drei Spielzeiten in der International Hockey League für die Cleveland Lumberjacks, Quebec Rafales und Kansas City Blades. Weitere drei Jahre war der Angreifer in der finnischen SM-liiga aktiv. In Finnland spielte Perrin für Jokerit Helsinki, Ässät Pori, HPK Hämeenlinna und JYP Jyväskylä.

Nach zahlreichen Vereinswechseln kehrte Perrin 2003 nach Nordamerika zurück, wo er einen Vertrag bei den Hershey Bears aus der American Hockey League erhielt. Gegen Ende der Saison 2003/04 wurde er von Tampa Bay Lightning in deren NHL-Kader berufen. In der regulären Saison spielte er noch vier Mal, blieb jedoch punktlos. In den Playoffs erhielt er deutlich mehr Eiszeit bei Tampa und so durfte er zwölf Mal auflaufen. In den Playoffs trug er durch seinen ersten Assist in der National Hockey League zum erstmaligen Stanley-Cup-Gewinn von Tampa Bay Lightning bei.

Während des NHL-Lockout in der Saison 2004/05 unterschrieb Perrin erneut bei den Hershey Bears und wurde zum wertvollsten Spieler seiner Mannschaft gekürt. Aufgrund seines wohltätigen Engagements wurde er ebenfalls zum Man of the Year ernannt. Anstatt erneut bei den Bears zu verlängern, entschloss sich Perrin im folgenden Jahr wieder nach Europa zu wechseln und verbrachte ein Jahr beim SC Bern in der Schweizer Nationalliga A. Nach dem Saisonende in der Schweiz unterschrieb Perrin erneut bei den Tampa Bay Lightning und erzielte am 2. November 2006 sein erstes Tor in der National Hockey League in einem Spiel gegen die Philadelphia Flyers.

Ab dem 1. Juli 2007 stand Perrin bei den Atlanta Thrashers unter Vertrag und absolvierte 159 NHL-Partien für die Thrashers, bevor er im September 2009 vom HK Awangard Omsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet wurde. Im Oktober 2010 wechselte er zu JYP Jyväskylä in die SM-liiga.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1994 ECAC All-Rookie Team
  • 1994 ECAC Rookie of the Year
  • 1995 ECAC First All-Star Team
  • 1996 ECAC First All-Star Team
  • 1996 ECAC Player of the Year
  • 1996 NCAA East First All-American Team
  • 2004 AHL First All-Star Team

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 4 245 32 72 104 92
Playoffs 2 18 1 2 3 8

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks[Bearbeiten]