Étienne Lamotte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Étienne Paul Marie Lamotte (* 21. November 1903 in Dinant; † 5. Mai 1983 in Brüssel) war ein belgischer Indologe, Professor für Griechisch an der Katholischen Universität Löwen und Priester.

Lamotte studierte zunächst bei Louis de La Vallée-Poussin und erschloss später zahlreiche forschungsrelevante Texte der Buddhismusforschung, deren Systematisierung von ihm vorangetrieben wurde. Letzteres wurde durch seine Kenntnisse in den wichtigsten Sprachen seines Fachgebiets - Pali, Sanskrit, Chinesisch und Tibetisch - begünstigt. Der Gelehrte war zu Lebzeiten eine der wichtigsten und nach seinem Tod 1983 weiterhin vielfach rezipierte Autoritäten der europäischen Buddhismusforschung.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Le traité de la grande vertu de sagesse de Nāgārjuna (Mahāprajñāpāramitāśāstra) Bd. 1 (1944).
  • Le traité de la grande vertu de sagesse de Nāgārjuna (Mahāprajñāpāramitāśāstra) Bd. 2 (1949).
  • Histoire du bouddhisme indien (1958). Übersetzt ins Englische als The History of Indian Buddhism 1988.
  • Mañjuśrī in T'oung Pao, Zweite Serie, Bd. 48, Nr. 1/3 (1960), S. 1-96.
  • The Spirit of Ancient Buddhism (1961).
  • The Teaching of Vimalakirti (Vimalakīrtinirdeśa) (1962) (Pali Text Soc. übersetzt 1986).
  • Le traité de la grande vertu de sagesse de Nāgārjuna (Mahāprajñāpāramitāśāstra) Bd. 3 (1970).
  • Le traité de la grande vertu de sagesse de Nāgārjuna (Mahāprajñāpāramitāśāstra) Bd. 4 (1976).
  • Le traité de la grande vertu de sagesse de Nāgārjuna (Mahāprajñāpāramitāśāstra) Bd. 5 (1980).
  • Karmasiddhi Prakarana, English trans. Leo M. Pruden 1988.
  • Suramgamasamadhisutra, the Concentration of Heroic Progress, Curzon Press 1998.

Literatur[Bearbeiten]

  • Heinz Bechert: In Memoriam Étienne Lamotte (1903-1983) in Numen, Bd. 32, Nr. 1 (Juli 1985), S. 119-129.
  • Heinz Bechert, Etienne Lamotte (1903-1983), Journal of the International Association of Buddhist Studies 8 (2), 151-156, 1985.
  • André Bareau: Etienne Lamotte 1903-1983 in T'oung Pao, Zweite Serie, Bd. 69, Nr. 1/3 (1983), S. i-ii.