Évaux-les-Bains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Évaux-les-Bains
Wappen von Évaux-les-Bains
Évaux-les-Bains (Frankreich)
Évaux-les-Bains
Region Limousin
Département Creuse
Arrondissement Aubusson
Kanton Évaux-les-Bains
Gemeindeverband Évaux-les-Bains Chambon-sur-Voueize.
Koordinaten 46° 11′ N, 2° 29′ O46.1758333333332.4869444444444Koordinaten: 46° 11′ N, 2° 29′ O
Höhe 292–560 m
Fläche 45,55 km²
Einwohner 1.439 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km²
Postleitzahl 23110
INSEE-Code
Website evaux-les-bains.net

Kirche von Évaux-les-Bains
.

Évaux-les-Bains ist eine französische Gemeinde mit 1439 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Creuse in der Region Limousin. Die Gemeinde ist ein von den Römern gegründeter Kurort.

Geografie[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet grenzt an die Départements Allier und Puy-de-Dôme. Évaux-les-Bains liegt 20 Kilometer südwestlich von Montluçon.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die römischen Legionen von Cäsar waren um das Jahr 50 vor Christus die Ersten, die die Thermalquellen nutzten. Nach einer regen Nutzung der Quellen in der Antike wurden die Thermalbäder durch die Völkerwanderung zerstört. Erst im 19. Jahrhundert kam es wieder zu einer vergleichbaren Nutzung. Im Mittelalter entstand in Évaux die Abteikirche Saint Pierre et Paul. 1831 wurde eine Gesellschaft der Thermalbäder gegründet. Ungefähr zur selben Zeit wurde Évaux an die Eisenbahn angeschlossen. Durch diese Entwicklungen kam es zu einer Blüte der Thermalbäder in dieser Epoche. Im 20. Jahrhundert kam es zu einer stetigen Modernisierung der Thermen. 2001 wurde die bedeutende Station thermale du Limousin komplett erneuert.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1771 1822 1727 1810 1716 1545 1546

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Évaux-les-Bains – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Gemeinde auf annuaire-mairie.fr
  2. 2000 ans d'histoire