Éver Banega

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Éver Banega
Ever Banega – Portugal vs. Argentina, 9th February 2011 (1).jpg
Spielerinformationen
Voller Name Éver Maximiliano David Banega
Geburtstag 29. Juni 1988
Geburtsort RosarioArgentinien
Größe 173 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2000–2007 Boca Juniors
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007
2007–2014
2008–2009
2014
2014–
Boca Juniors
FC Valencia
Atlético Madrid (Leihe)
Newell’s Old Boys (Leihe)
FC Sevilla
29 (0)
136 (9)
24 (1)
14 (1)
13 (1)
Nationalmannschaft2
2007
2008
2008–
Argentinien U-20
Argentinien U-23
Argentinien
14 (0)
5 (0)
26 (3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 7. Dezember 2014
2 Stand: 12. November 2014

Éver Maximiliano David Banega (* 29. Juni 1988 in Rosario) ist ein argentinisch-spanischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten]

Éver Banega kommt aus der Jugend der Boca Juniors. Nach dem Transfer von Fernando Gago zu Real Madrid rückte der Mittelfeldspieler in die erste Mannschaft auf. Am 10. Februar 2007 gab er sein Profidebüt in einem Spiel gegen Banfield. Noch im selben Jahr gewann er mit den Boca Juniors die Copa Libertadores und mit dem argentinischen U20-Team die Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2007.

Im Januar 2008 wechselte Banega für eine Ablöse von 18 Millionen € nach Spanien zum FC Valencia[1], nachdem bei den „Ches“ Kapitän David Albelda vom neuen Trainer Ronald Koeman aus dem Kader gestrichen wurde und der Klub somit auf dessen Position im zentralen Mittelfeld einen Ersatzmann brauchte. Nach enttäuschenden Resultaten des ambitionierten Klubs wurde Koeman jedoch gegen Ende der Saison entlassen und Albelda wieder in den Kader geholt. Das hatte zur Folge, dass Éver Banega aufgrund der großen Konkurrenz auf seiner Position im Sommer 2008 für ein Jahr an Atlético Madrid verliehen wurde, um dort Spielpraxis zu sammeln. Bei Atlético spielte Banega fortan eine wichtige Rolle auf der zentralen Mittelfeldposition.

Nachdem Banega zur Saison 2009/10 wieder an die Mittelmeerküste gewechselt war, konnte er an seine Leistungen bei Atlético anknüpfen und spielte sich so an der Seite von David Albelda in die erste Elf. Spätestens seit Beginn des Jahres 2010 war Banega eine wichtige Stütze im Mittelfeld des FC Valencia. In der Primera División 2009/10 machte er 36 Spiele und erreichte mit Valencia dem dritten Platz.

Nach dem Wechsel von Spielmacher Juan Mata zum FC Chelsea zur Saison 2011/12 trägt Banega beim FC Valencia die Rückennummer 10.

Zur Saison 2014/15 wechselte Banega zum FC Sevilla.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Er nahm 2008 am Olympischen Fußballturnier in China teil und konnte mit der argentinischen Auswahl die Goldmedaille gewinnen. Für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika wurde er von Diego Maradona nicht berücksichtigt, obwohl er zuvor in den Qualifikationsspielen zumeist Bestandteil der argentinischen Nationalmannschaft war. Nach der Entlassung Maradonas als Nationaltrainer gehörte er fortan wieder zum Kader und nahm 2011 an der Copa América im eigenen Land teil, bei der Argentinien als Gastgeber im Viertelfinale enttäuschend ausschied.

Sonstiges[Bearbeiten]

Im Februar 2013 erhielt Banega die spanische Staatsangehörigkeit.[2]

Titel[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. IHT: Valencia agrees signing of teenage midfielder Banega from Boca for €18 million
  2. Éver Banega earns Spanish citizenship