ÍF Fylkir Reykjavík

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ÍF Fylkir
ÍF Fylkir Reykjavík
Voller Name Knattspyrnufélagið Fylkir
Gegründet 28. Mai 1967
Vereinsfarben orange-schwarz
Stadion Fylkisvöllur
Plätze 4.000
Präsident Sigrún Jónsdóttir
Trainer Leifur Garðarsson
Homepage www.fylkir.com
Liga Pepsideild
2013 7. Platz
Heim
Auswärts

ÍF Fylkir ist ein isländischer Fußballverein aus Reykjavík. Das Stadion Fylkisvöllur hat eine Kapazität von 4.000 Zuschauern. Die Vereinsfarben sind orange-schwarz.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde der Verein 1967. Der erste Aufstieg in die höchste Spielklasse gelang für die Saison 1989 und endete wie auch der zweite 1993 und der dritte 1996 mit dem direkten Wiederabstieg. Für das Jahr 2000 qualifizierte man sich erneut und wurde direkt Vizemeister. Seitdem spielt man in der höchsten isländischen Spielklasse Pepsideild. Beim ersten internationalen Auftritt im UEFA-Cup 2001/02 gab es in der Qualifikation einen überraschenden Sieg gegen Pogon Stettin aus Polen.

Erfolge[Bearbeiten]

Teilnahmen an europäischen Vereinswettbewerben[Bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
2001/02 UEFA-Pokal Qualifikation PolenPolen Pogon Stettin 2:1 (H) 1:1 (A)
1. Runde NiederlandeNiederlande Roda JC Kerkrade 0:3 (A) 1:3 (H)
2002/03 UEFA-Pokal Qualifikation BelgienBelgien Excelsior Mouscron 1:1 (H) 1:3 (A)
2003/04 UEFA-Pokal Qualifikation SchwedenSchweden AIK Solna 0:1 (A) 0:0 (H)
2004 UEFA Intertoto Cup 1. Runde BelgienBelgien KAA Gent 1:2 (A) 0:1 (H)
2008 UEFA Intertoto Cup 1. Runde LettlandLettland FK Riga 2:1 (A) 0:2 (H)
2010/11 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde WeissrusslandWeißrussland Torpedo Schodsina 0:3 (A) 1:3 (H)

Gesamtbilanz: 14 Spiele, 2 Siege, 3 Unentschieden, 9 Niederlagen, 10:25 Tore (Tordifferenz -15)

Weblinks[Bearbeiten]