Île de Batz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Île-de-Batz
Wappen von Île-de-Batz
Île-de-Batz (Frankreich)
Île-de-Batz
Region Bretagne
Département Finistère
Arrondissement Morlaix
Kanton Saint-Pol-de-Léon
Koordinaten 48° 45′ N, 4° 1′ W48.744444444444-4.011388888888912Koordinaten: 48° 45′ N, 4° 1′ W
Höhe 0–33 m
Fläche 3,05 km²
Einwohner 507 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 166 Einw./km²
Postleitzahl 29253
INSEE-Code
Website http://www.iledebatz.com/

Porz Kernog auf der Ile de Batz, vom Hafen aus fotografiert

Île de Batz (bretonisch: Enez-Vaz) ist eine bretonische Insel im Norden des Département Finistère in der französischen Region Bretagne, gegenüber von Roscoff. Sie bildet die gleichnamige Gemeinde Île-de-Batz mit 507 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Kanton Saint-Pol-de-Léon im Arrondissement Morlaix.

Größe und Lage[Bearbeiten]

Anlegeplatz bei Ebbe für die Fähre Ile de Batz-Roscoff

Die Insel ist 3,5 Kilometer lang und maximal 1,5 Kilometer breit, die gesamte Fläche beträgt 305 Hektar. 1999 wurden 575 Einwohner gezählt, das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 189 Einwohner pro km². Einziger Ort auf der Insel ist Porz Kernog mit einer kleinen Kirche, daneben finden sich Bauernhöfe und Ferienhäuser in lockerer Bebauung. Einzelne Strände, die nur bei Ebbe zu benutzen sind, wechseln mit typisch bretonischer Felsküste.

Klima[Bearbeiten]

Ist das bretonische Klima durch den Golfstrom als solches schon ausgesprochen mild, so ist das Mikroklima auf der Insel Batz noch einmal ganz besonders mild, vergleichbar den britischen Kanalinseln, und damit besonders geeignet für die Landwirtschaft. Die Insel war daher schon immer für ihren Gemüseanbau berühmt - das erste frische Gemüse im Frühjahr kommt häufig von dort. Teilweise kann einmal mehr pro Jahr geerntet werden als auf dem Festland.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Küstenwanderweg rund um die Insel (zwei Stunden)
  • die Ruine einer der heiligen Anna gewidmeten romanischen Kapelle
  • Botanischer Garten Jardin Georges Delaselle (Eintritt)
  • Leuchtturm
  • Schlangenloch, in dem der Legende nach ein Ungeheuer (Drache) verschwand, nach dem es vom Hl. Leon mächtig eingeschüchtert worden war

Infrastruktur[Bearbeiten]

Im Ort befinden sich ein Campingplatz direkt am Meer, eine Jugendherberge, ein Hotel, Restaurants, Fahrradverleih. Es gibt keine Autos auf der Insel, die Insel ist nur per Fähre von Roscoff zu erreichen. Damit ein Fährverkehr auch bei Ebbe möglich ist, wurde ein weit ins Meer reichender Steg gebaut. Die Ablegestelle des Fährschiffs unterscheidet sich also, je nachdem, ob gerade Ebbe oder Flut ist.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Île de Batz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien