Îles du Salut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Îles du Salut
Die Îles du Salut
Die Îles du Salut
Gewässer Atlantischer Ozean
Geographische Lage 5° 17′ N, 52° 35′ W5.2858333333333-52.585833333333Koordinaten: 5° 17′ N, 52° 35′ W
Îles du Salut (Französisch-Guayana)
Îles du Salut
Anzahl der Inseln 3
Hauptinsel Île du Diable
Gesamtfläche 0,62 km²
Einwohner (unbewohnt)
Satellitenbild der Îles du Salut
Satellitenbild der Îles du Salut

Die Îles du Salut (deutsch Inseln des Heils[1]) sind eine kleine Inselgruppe 13 km vor der Küste von Kourou in Französisch-Guayana. Obwohl näher zu Kourou gelegen, gehören die Inseln zur 45 km südöstlich gelegenen Hauptstadtgemeinde Cayenne, und zwar zum Kanton Cayenne-1 Nord-Ouest.

Die drei Inseln der Gruppe sind vulkanischen Ursprungs. Die Inseln von Norden nach Süden:

Insel Fläche
ha[2]
Höhe
m
Île du Diable (Teufelsinsel) 14 40
Île Royale 28 66
Île Saint-Joseph 20 30
Îles du Salut 62 66

Auf der gesamten Inselgruppe unterhielt Frankreich bis 1951 ein Gefängnis für bis zu 2.000 Strafgefangene. Auf der Île Royale befanden sich die Verwaltung, das Hospital sowie der Todestrakt. Die meisten der Gefangenen waren jedoch in Einzelzellen auf der Île Saint-Joseph untergebracht. Die Haftbedingungen waren äußerst unmenschlich. So gab es Zellen ohne Dach, wodurch die Strafgefangenen gnadenlos der tropischen Sonne und dem Regen ausgesetzt waren.

Heute sind die Inseln ein beliebtes Ziel für Touristen. Neben den Ruinen der Strafkolonie ist auch die Fauna einen Besuch wert. Totenkopfäffchen und Aras sind an Besucher gewöhnt und lassen sich aus der Hand füttern. Ferner gibt es Leguane, mit Glück bekommt man im ehemaligen Regenwasserauffangbecken auch einen kleinen Kaiman zu Gesicht.

Die Inselgruppe wurde durch das Buch und den Film Papillon weltberühmt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Henry Braunschweig: [ARCHIVE Insel der Verdammten] (Deutsch, HTML) In: Zeit Online. 10. November 1989. Archiviert vom Original am 2. März 2014. Abgerufen am 2. März 2014.
  2. Initeraires du Patrimoine: Les îles du Salut, Guyane (PDF; 576 kB)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Îles du Salut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien