Ófærufoss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Ófærufossar in der Eldgjá

Die Ófærufossar sind zwei Wasserfälle in Island. Sie befinden sich in der Feuerspalte Eldgjá an den südlichen Ausläufern des isländischen Hochlandes. Vom Parkplatz am Ende der Zufahrtsstraße können sie in einer halbstündigen Wanderung erreicht werden.

Die Wasserfälle werden vom Fluss Norðari-Ófærá gebildet, einem Nebenfluss der Skaftá. Früher spannte sich eine natürliche Basaltsteinbrücke über den unteren der beiden Wasserfälle. Diese stürzte infolge der Schneeschmelze im Winter 1992/1993 ein.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]


63.961111111111-18.617777777778Koordinaten: 63° 57′ 40″ N, 18° 37′ 4″ W