Ólafsfjarðargöng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ólafsfjarðargöng oder Múlagöng ist ein Straßentunnel im Norden von Island unweit von Ólafsfjörður am Ólafsfjörðurvegur. Der einspurige, beleuchtete Tunnel ist 3400 Meter lang und verbindet Ólafsfjörður mit Dalvík und Akureyri. Der Tunnel unterquert den 400 Meter hohen Ólafsfjarðarmúli, der die beiden Fjorde Ólafsfjörður und Eyjafjörður trennt. Von daher stammt auch der alternative Tunnelname Múlagöng. Der Tunnel wurde am 1. März 1991 eröffnet. Vor Eröffnung des Tunnel bestand keine direkte Straßenverbindung von Ólafsfjörður nach Dalvík und insbesondere Akureyri. Die einzige Verbindung führte von Westen her über den Siglufjörðurvegur und davon abzweigend über eine geschotterte nicht wintersichere Passstraße, ein Umweg (von Akureyri aus) von gut 150 Kilometern.

66.0802198-18.5687694Koordinaten: 66° 4′ 49″ N, 18° 34′ 8″ W