Óscar González

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Óscar González
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: UruguayUruguay Uruguay
Erster Start: Großer Preis von Argentinien 1956
Letzter Start: Großer Preis von Argentinien 1956
Konstrukteure
1956 Alberto Uria
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Óscar Mario González (* 10. November 1923 in Montevideo; † 5. November 2006 ebenda) war ein Autorennfahrer aus Uruguay.

Óscar González war der Motorsportfachwelt völlig unbekannt, als er 1956 den Großen Preis von Argentinien bestritt. Er übernahm knapp nach Halbzeit des Rennens den Maserati A6GCM von seinem Landsmann Alberto Uria. González fuhr gleichmäßige aber auch extrem langsame Runden um den Kurs und versuchte keinen Spitzenfahrer zu behindern, was ihm auch gelang. Am Schluss hatte das Duo 10 Runden Rückstand auf die Sieger Juan Manuel Fangio und Luigi Musso und wurde im Ziel als Sechste gewertet.

Literatur[Bearbeiten]

  • Steve Small: Grand Prix Who's who. 3rd Edition. Travel Publishing, Reading 2000, ISBN 1-902007-46-8.