Öhlins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Öhlins Racing AB
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1976
Sitz Upplands Väsby, Schweden
Leitung Kenth Öhlin
Branche Fahrwerkskomponenten
Produkte Teleskopgabeln
Federbeine
Stoßdämpfer
Lenkungsdämpfer
FahrwerksfedernVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.ohlins.com

Die Öhlins Racing AB ist ein renommierter Hersteller von Fahrwerkskomponenten für Motorräder, Automobile, ATVs und Schneemobile.

Öhlins-Federbein an einer Ducati

Die Firma mit Sitz in Upplands Väsby (Schweden) wurde 1976 von Kenth Öhlin, einem ehemaligen Moto-Cross-Fahrer, gegründet, da es damals keine Federungselemente gab, die seinen Ansprüchen genügten. 1987 übernahm die Yamaha Motor Company die Aktienmehrheit, jedoch blieb die Firma weiterhin als selbständig agierendes Unternehmen bestehen. Ende 2007 kaufte Firmengründer Kenth Öhlin die Firmenanteile von Yamaha zurück.

2008 eröffnete Öhlins eine eigene deutsche Niederlassung, das Öhlins Distribution & Test Center, in Meuspath am Nürburgring.

Öhlins gilt in der Branche als Benchmark bei den Produkteigenschaften und ist Erstausstatter von Aprilia, Ducati, Moto Morini, Yamaha sowie Ausrüster unzähliger siegreicher Motorrad-Rennteams u. a. in der MotoGP-Klasse, der Superbike-Weltmeisterschaft und diversen anderen nationalen und internationalen Rennserien. Daneben wird ein erheblicher Teil der Produktpalette im Aftermarket an Endkunden verkauft.

Weblinks[Bearbeiten]