Öl- und Gasuniversität Ploiești

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Öl- und Gasuniversität Ploiești (rumänisch: Universitatea Petrol-Gaze din Ploiești) in Ploiești (Rumänien) ist eine der knapp 40 technischen Universitäten weltweit, die sich auf Erdöl- und Erdgasförderung spezialisiert haben. Sie wurde 1948 gegründet, 1973 mit dem Bukarester Institut für Erdöl, Gas und Geologie fusioniert und erhielt 1992 Universitätsstatus. Die Hochschule erwarb sich in den letzten Jahrzehnten einen internationalen Ruf. Ihre Absolventen arbeiten in 90 Ländern.

Die Universität hat über 11.000 Studierende und über 700 Mitarbeiter und Professoren. Rektor ist Vlad Ulmanu.

Fakultäten und Forschungszentren[Bearbeiten]

  • Erdöl- und Erdgasingenieurwesen
  • Maschinenbau und Elektrotechnik
  • Erdölverarbeitung und Petrochemie
  • Geisteswissenschaften
  • Abteilung für Fernlehre und berufsbegleitende Lehre
  • Lehrerbildung

In elf Forschungszentren wird u.a. zu den Themen

  • Materialwissenschaften
  • Zuverlässigkeit und technische Sicherheit
  • Dynamik und Lebensdauer von Ausrüstungen
  • Automation
  • Elektronik
  • Kohlenwasserstoffvorkommen
  • EU-Politik in der Schwarzmeerregion

gearbeitet.

Website[Bearbeiten]