Ömnö-Gobi-Aimag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ömnö-Gobi-Aimag
Өмнөговь Аймаг
Aimag Administration Dalanzadgad.JPG
Neues Gebäude der Aimag-Verwaltung
Gegründet: 1931
Hauptort: Dalandsadgad
Fläche: 165.400 km²
Einwohner: 46.858 (2000)
Bev.-dichte: 0,28 Einw./km²
Telefonvorwahl: +976 (0)153
KFZ-Kennzeichen: ӨМ_ (_ variabel)
ISO 3166-2: MN-053
Offiz.  Website: www.omnogovi.gov.mn/home.shtml
China Russland Orchon-Aimag Darchan-Uul-Aimag Gobi-Sümber-Aimag Ulaanbaatar Dornod-Aimag Süchbaatar-Aimag Chentii-Aimag Töw-Aimag Dund-Gobi-Aimag Dorno-Gobi-Aimag Ömnö-Gobi-Aimag Bajanchongor-Aimag Gobi-Altai-Aimag Chowd-Aimag Bulgan-Aimag Archangai-Aimag Chöwsgöl-Aimag Dsawchan-Aimag Uws-Aimag Bajan-Ölgii-Aimag Öwörchangai-Aimag Selenge-AimagLage des Ömnö-Gobi-Aimags
Über dieses Bild
Lage des Ömnö-Gobi-Aimags in der Mongolei
Die Sum des Ömno-Gobi-Aimag (englische Schreibweise der Namen)
Flaggen der Landkreise in der Aimag-Verwaltung

Der Ömnö-Gobi-Aimag (mongolisch Өмнөговь Аймаг, Süd-Gobi-Aimag) ist ein Aimag (Provinz) der Mongolei, im Süden des Landes in der Wüste Gobi an der chinesischen Grenze gelegen. Die Hauptstadt ist Dalandsadgad.

Ömnö-Gobi beherbergt mehrere bekannte Touristenattraktionen, wie die flammenden Felsen von Bajandsag, den Nationalpark Gobi Gurwan Saichan und die singenden Dünen von Chongoryn Els.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Aimag ist reich an Bodenschätzen wie Kohle, Gold und Kupfer. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts werden große Anstrengungen zur Entwicklung der Infrastruktur unternommen, um die reichen Rohstoffvorkommen von Tawan Tolgoi (Kohle) und auch Ojuu Tolgoi (Kupfer, Gold) erschließen zu können. Neben dem Bergbau dominiert hier die Viehzucht (400.000 Ziegen, 290.000 Schafe, 130.000 Kamele, 70.000 Pferde). Pro Jahr werden 7.000 Tonnen Kamelhaar und 130 Tonnen Kaschmirwolle exportiert.

Verkehr[Bearbeiten]

Der Flughafen Dalandsadgad (ZMDZ/DLZ) verfügt über eine unbefestigte Landebahn und seit 2007 auch über eine befestigte Piste. Er wird von regelmäßigen Flügen von und nach Ulan Bator bedient. Im gesamten Aimag gibt es ferner private Flughäfen in den Landkreisen Chanbogd und Tsogttsetsii, die im Zusammenhang mit den Bergbauprojekten Tawan Tolgoi bzw. Ojuu Tolgoi errichtet wurden und von den nationalen Fluggesellschaften Eznis Airways und Aero Mongolia angeflogen werden.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Die Sum des Ömno-Gobi-Aimag
Sum Mongolisch Bevölkerung
(1994)[1]
Bevölkerung
(2003)[2]
Bevölkerung
(2005)[3]
Bevölkerung
(2009)[4]
Sum Zentrum
population
Fläche
(km²)[2]
Dichte
(/km²)
Bajandalai Баяндалай 2,125 2,360 2,338 2,316 651 10,751 0.22
Bajan-Owoo Баян-Овоо 1,577 1,569 1,539 1,574 544 10,474 0.15
Bulgan Булган 2,421 2,433 2,430 2,395 929 7,498 0.32
Chanbogd Ханбогд 2,161 2,451 2,659 3,154 1,361 15,151 0.21
Chan chongor Хан хонгор 2,559 2,931 2,542 2,376 616 9,931 0.24
Chürmen Хүрмэн 1,968 1,951 1,910 1,796 495 12,393 0.14
Gurwantes Гурвантэс 2,983 3,376 3,524 4,034 1,842 27,967 0.14
Mandal-Owoo Мандал-Овоо 2,345 2,166 2,004 1,954 603 6,433 0.30
Manlai Манлай 2,215 2,422 2,431 2,450 608 12,418 0.20
Nojon Ноён 1,417 1,468 1,390 1,318 401 10,550 0.12
Dalandsadgad Даланзадгад 12,391 15,308 15,954 17,946 16,856 476 37.70
Sewrei Сэврэй 2,216 2,423 2,309 2,191 709 8,095 0.27
Tsogt-Owoo Цогт-Овоо 1,863 1,761 1,672 1,666 619 6,526 0.26
Tsogttsetsii Цогтцэций 1,990 2,130 2,155 2,642 1,043 7,246 0.36

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.reliefweb.int/library/documents/oxfamannex1-4.pdf
  2. a b Statistics office of Ömnögovi Aimag, [1]
  3. Official site of Ömnögovi Aimag, [2]
  4. Ömnögovi Aimag Statistical Office