Östergötland-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naval Ensign of Sweden.svg
HSwMS Östergötland
Klasse Östergötland-Klasse
Typ Zerstörer
Typboot HMS Östergötland
Einheiten 4
Technische Daten
Verdrängung 2600 Tonnen (Einsatz)
2150 t (Konstruktion)
Länge 112,0 Meter über Alles
Breite 11,2 m
Tiefgang 3,7 m
Geschwindigkeit: 35 kn (~65 km/h)
Reichweite: 3000 sm (bei 20  kn)
Besatzung 244
Antrieb 2 Propeller
2 Dampfturbinen 47.000 PS
Bewaffnung

Die Östergotland-Klasse war eine Klasse von Zerstörern der schwedischen Marine aus den späten 1950er-Jahren. Sie besteht aus dem Typschiff Östergötland (J20) und drei weiteren Einheiten. Diese Schiffe waren kleiner, als die vorhergehenden Schiffe der Halland-Klasse. Im Jahr 1982 wurden alle Einheiten dieser Schiffsklasse außer Dienst gestellt.

Schiffe[Bearbeiten]

Schiff Bezeichnung Werft Indienststellung Außerdienststellung
HMSwS Östergötland J20 Götavarken, Göteborg 1958 1982
HMSwS Södermanland J21 Eriksberg Göteborg 1958 1982
HMSwS Gästrikland J22 Götavarken, Göteborg 1959 1982
HMSwS Hälsingland J23 Eriksberg Göteborg 1959 1982

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]