Österreichische Fußballmeisterschaft 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die österreichische Fußballmeisterschaft der Herren der Saison 1999/2000.
Für die österreichische Fußballmeisterschaft der Frauen der Saison 1999/2000 siehe unter Österreichische Fußball-Frauenmeisterschaft 1999/2000.
Saison 1999/2000
Meister FC Tirol Innsbruck (1)
Schützenkönig Ivica Vastić (32)
 < 1998/99 2000/01 > 

Die Österreichische Fußballmeisterschaft 1999/2000 wurde vom Verein Österreichische Fußball-Bundesliga ausgerichtet. Als Unterbau zur max.Bundesliga diente die eingleisig geführte Erste Division. Die dritte Leistungsstufe repräsentierten die Regionalligen Ost (Wien, Niederösterreich, Burgenland), Mitte (Oberösterreich, Steiermark, Kärnten) und West (Salzburg, Tirol, Vorarlberg).

Max. Bundesliga[Bearbeiten]

Die Meisterschaft der Saison 1999/2000 konnte der FC Tirol Innsbruck für sich entscheiden und sich damit zum ersten Mal zum österreichischen Fußballmeister krönen. Der Verein gewann den Titel knapp vor dem Vorjahressieger Sturm. Die Entscheidung war erst am letzten Spieltag mit einem 2:1-Sieg der Tiroler über die Wiener Austria gefallen. Zur Halbzeit – bei der es noch 1:1 gestanden war – waren noch die Grazer in der Tabelle in Führung, ehe Baur den FC Tirol mit einem Kopfballtor erlöste. Beide Titelduellanten durften allerdings an der Qualifikation zur Champions League 2001 teilnahmen, wobei Tirol nach dem Ausscheiden gemeinsam mit Rapid und Cupsieger GAK im UEFA-Cup 2001 spielte. Den mit Abstand größten internationalen Erfolg hatte Sturm in der Champions League: die Qualifikation gelang über Hapoel und Feyenoord, die Gruppenphase wurde vor Galatasaray, Monaco und den Rangers gewonnen. Erst in der Zwischenrunde kam das Aus als Dritter hinter Valencia und Manchester und vor Panathinaikos.

max. Bundesliga 1999-00 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. FC Tirol Innsbruck 36 24 5 7 54:30 77
2. SK Sturm Graz (M) 36 22 8 6 77:32 74
3. SK Rapid Wien 36 20 6 10 59:29 66
4. FK Austria Wien 36 16 6 14 49:44 54
5. SV Ried 36 15 8 13 56:39 53
6. SV Austria Salzburg 36 12 10 14 39:45 46
7. Grazer AK (C) 36 12 6 18 41:62 42
8. LASK Linz 36 10 9 17 41:49 39
9. SC Schwarz-Weiß Bregenz 36 10 5 21 39:73 35
10. SC Austria Lustenau 36 4 7 25 22:74 19

Die Meistermannschaft des FC Tirol Innsbruck
(In Klammern werden Einsätze und Tore angegeben.)

1. FC Tirol Innsbruck
FC Tirol Innsbruck.svg

* Karel Vácha (5/-) hat den Verein während der Saison verlassen.

Die besten Torschützen

Platz Spieler Nationalität Club Tore
1. Ivica Vastić OsterreichÖsterreich Österreich SK Sturm Graz 32
2. Christian Mayrleb OsterreichÖsterreich Österreich FK Austria Wien 21
3. Ronald Brunmayr OsterreichÖsterreich Österreich SV Ried 19
4. Radosław Gilewicz PolenPolen Polen FC Tirol Innsbruck 18
5. René Wagner TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei SK Rapid Wien 17

Erste Division[Bearbeiten]

Erste Division 1999-00 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. VfB Admira Wacker Mödling 36 23 8 5 70:29 77
2. DSV Leoben 36 19 9 8 50:32 66
3. SV Wörgl 36 17 11 8 58:41 62
4. SC Untersiebenbrunn 36 15 12 9 50:31 57
5. FC Kärnten 36 16 9 11 54:40 57
6. SV Braunau 36 14 9 13 42:37 51
7. First Vienna FC 1894 36 12 14 10 55:43 50
8. WSG Swarovski Wattens 36 10 8 18 52:66 38
9. FC Niederösterreich St. Pölten (Auflösung) 36 9 3 24 25:58 30
10. SK Vorwärts Steyr (Auflösung) 36 1 1 34 13:92 4
Relegation für die Erste Division
FC Lustenau 07 - SV Mattersburg 1:1 0:5 1:6
FCN Sankt Pölten - BSV Bad Bleiberg -:- -:- -:-


Den Vereinen SK Vorwärts Steyr und FCN St. Pölten wurde nach dem Herbstdurchgang die Lizenz entzogen. Über beide Vereine wurde ein Konkursantrag eröffnet. Alle Begegnungen der Frühjahrsrunde wurden mit 3 Punkten und 3:0 Toren für die Gegner gewertet; die direkten Duelle wurde mit 0 Punkten und 0:0 Toren gewertet. Der FCN St. Pölten wurde in weiterer Folge aufgelöst, der SK Vorwärts Steyr begann neu in der untersten Spielklasse im oberösterreichischen Landesverband.

Tore Spieler Verein
1. 15 Tore Armin Hobel WSG Swarovski Wattens
2. 13 Tore Roland Kollmann FC Kärnten
3. 12 Tore Herbert Wieger VfB Admira Wacker Mödling
4. 11 Tore Thomas Silberberger SV Wörgl
Zoran Vujić SV Braunau

Regionalligen[Bearbeiten]

Regionalliga Ost 1999-00 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. SV Mattersburg 30 19 9 2 64:26 66
2. ASK Baumgarten 30 14 6 10 35:33 48
3. Floridsdorfer AC 30 11 12 7 44:35 45
4. FC Waidhofen/Ybbs 30 11 11 8 34:29 44
5. FC Deutschkreutz 30 10 12 8 37:33 42
6. ASKÖ Klingenbach 30 9 14 7 34:33 41
7. Prater SV/FK Austria Amateure 30 10 10 10 38:35 40
8. 1. Simmeringer SC 30 8 14 8 34:34 38
9. SV Würmla 30 11 5 14 53:55 38
10. ASK Kottingbrunn 30 9 11 10 42:48 38
11. SV Stockerau 30 8 11 11 34:33 35
12. SV Schwechat 30 7 14 9 22:30 35
13. SC Zwettl 30 9 8 13 36:49 35
14. SC Neuberg 30 8 10 12 31:33 34
15. SV Horn 30 7 9 14 35:51 30
16. SV Rohrbach 30 7 8 15 27:43 29
Regionalliga Mitte 1999-00 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. BSV Bad Bleiberg 26 19 2 5 51:16 59
2. ASKÖ Pasching 26 16 8 2 49:16 56
3. SV Spittal/Drau 26 16 3 7 43:25 51
4. Donau Linz 26 14 5 7 50:30 47
5. USV Zeltweg 26 10 7 9 39:30 37
6. FC Gratkorn 26 10 7 9 39:35 37
7. Eintracht Wels 26 10 5 11 38:37 35
8. Wolfsberger AC 26 9 8 9 44:50 35
9. ASK Voitsberg 26 9 5 12 27:32 32
10. SAK Klagenfurt 26 7 6 13 34:51 27
11. TSV Hartberg 26 6 8 12 23:40 26
12. SV St. Veit/Glan 26 6 6 14 35:48 24
13. SVG Bleiburg 26 5 9 12 29:50 24
14. SV Rapid Lienz 26 2 7 17 14:55 13
Regionalliga West 1999-00 Spiele S U N Tore +/- Punkte
1. FC Lustenau 07 30 23 4 3 88:27 73
2. SC Rheindorf Altach 30 21 5 4 60:25 68
3. SVG Reichenau 30 15 7 8 68:54 52
4. SV Austria Salzburg Amateure 30 13 6 10 59:48 45
5. FC Kufstein 30 13 6 11 46:46 45
6. SC Kundl 30 11 10 9 43:37 43
7. FC Blau-Weiß Feldkirch 30 11 9 10 49:47 42
8. SPG Jenbach/Achensee 30 12 3 15 47:51 39
9. FC Hard 30 11 6 13 43:54 39
10. Salzburger AK 1914 30 9 9 12 41:43 36
11. FC Puch 30 10 6 14 34:53 36
12. FC Nenzing 30 9 7 14 43:59 34
13. FC Tirol Innsbruck Amateure 30 9 7 14 41:59 34
14. SV Hall 30 9 5 16 39:61 32
15. SV Seekirchen 30 8 3 19 39:55 27
16. SC Lauterach 30 5 9 16 32:53 24