Österreichische Kuckuckswespe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Österreichische Kuckuckswespe
Vespula austriaca-f.jpg

Österreichische Kuckuckswespe (Vespula austriaca)

Systematik
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Unterordnung: Taillenwespen (Apocrita)
Familie: Faltenwespen (Vespidae)
Unterfamilie: Echte Wespen (Vespinae)
Gattung: Kurzkopfwespen (Vespula)
Art: Österreichische Kuckuckswespe
Wissenschaftlicher Name
Vespula austriaca
(Panzer, 1799)

Die Österreichische Kuckuckswespe (Vespula austriaca) ist eine Kuckuckswespe aus der Ordnung der Hautflügler (Hymenoptera). Sie lebt als Sozialparasit von der Roten Wespe (Vespula rufa).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Wespen erreichen eine Körperlänge von 15 bis 19 Millimetern (Weibchen) bzw. 13 bis 16 Millimetern (Männchen). Ihr Clypeus ist komplett gelb gefärbt oder trägt drei schwarze Punkte.

Vorkommen[Bearbeiten]

Die Art kommt in Europa, östlich bis in den Fernen Osten und im Norden Nordamerikas vor. In Südeuropa findet man sie nur im Gebirge. Sie besiedelt wie ihre Wirtsart verschiedene offene Lebensräume und kommt kaum in der Nähe des Menschen vor. Sie ist in Mitteleuropa selten und fliegt von Ende Juni bis Ende August. Junge Tiere der neuen Generation fliegen ab Mitte Juli.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Österreichische Kuckuckswespe ist ein Sozialparasit der Roten Wespe. Ihre Lebensweise ist weitgehend unbekannt.

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Rolf Witt: Wespen. Beobachten, Bestimmen. Naturbuch-Verlag, Augsburg 1998, ISBN 3-89440-243-1.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vespula austriaca – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien