Österreichischer Volleyballverband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Österreichischer Volleyballverband
thumb ÖVV-Logo
Gründung 14.03.1953
Präsident Peter Kleinmann
Stellvertretender Präsident Ing. Karl Hanzl
VP Verwaltung & Finanzen Mag. Eva Kheil
VP Bundesligen Ing. Markus Gaugl
VP Beachvolleyball Mag. Stefan Potyka
Homepage http://www.volleynet.at
Präsident Peter Kleinmann

Der Österreichische Volleyballverband (ÖVV) ist der Dachverband des Volleyballsports in Österreich. Er wurde am 14. März 1953 von Rudolf Hautmann gegründet, der ihm auch als Präsident von 1953 bis 1968 vorstand.

In den Jahren 1953 bis 1961 war der Wiener Meister auch der Österreichische Staatsmeister, von 1962 bis 1971 wurden Bundesmeisterschaften ausgetragen, bei denen der Österreichische Meister ermittelt wurde. Seitdem veranstaltet der der ÖVV eine überregionale Meisterschaft, deren Gewinner Österreichischer Staatsmeister ist.

Landesverbände[Bearbeiten]

  • Burgendländischer Volleyball Verband (BVV)
  • Kärntner Volleyball Verband (KVV)
  • Niederösterreichischer Volleyball Verband (NÖVV)
  • Oberösterreichischer Volleyball Verband (OÖVV)
  • Salzburger Volleyball Verband (SVV)
  • Steirischer Volleyball Verband (StVV)
  • Tiroler Volleyball Verband (TVV)
  • Vorarlberger Volleyball Verband (VVV)
  • Wiener Volleyball Verband (WVV)

Bewerbe[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten]

  • 1. Bundesliga – Women VolleyLeague (WVL)
  • 2. Bundesliga Ost, mit den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich
  • 2. Bundesliga Süd, mit den Bundesländern Steiermark, Kärnten
  • 2. Bundesliga West, mit den Bundesländern Salzburg, Tirol, Vorarlberg

Österreichische Meister[Bearbeiten]

Halle[Bearbeiten]

Jahr Männer Frauen
2013 SK Posojilnica Aich/Dob SG SVS Post SV
2012 Hypo Tirol Volleyballteam SG SVS Post SV
2011 Hypo Tirol Volleyballteam SG SVS Post SV
2010 Hypo Tirol Volleyballteam SG SVS Post SV
2009 Hypo Tirol Volleyballteam SG SVS Post SV
2008 aon hotVolleys Wien SG SVS Post SV
2007 aon hotVolleys Wien SG SVS Post SV
2006 Hypo Tirol Volleyballteam SG SVS PSV Kuoni
2005 Hypo Tirol Volleyballteam SG SVS PSV Kuoni
2004 Aon hotVolleys SG SVS PSV Kuoni
2003 Vienna hotVolleys SG SVS PSV Kuoni
2002 Vienna hotVolleys SVS Telekom Wien
2001 e.on hotvolleys Post Telekom Austria
2000 Bayernwerk FUJITSU Post SV
1999 Donaukraft Wien FUJITSU Post SV
1998 Donaukraft Wien Post Sv Wien
1997 Donaukraft Wien Post Sv Wien
1996 Donaukraft Wien PSV Gulet Wien
1995 Paris Lodron Salzburg PSV Gulet Wien
1994 Donaukraft Wien Post Teleges Wien
1993 Donaukraft Wien UVC Wüstenrot Salzburg
1992 Donaukraft Wien Post SV Wien
1991 Sokol V Post SV Wien
1990 TJS MÖMA Post SV Wien
1989 TJS MÖMA Post SV/P.S.K. Wien
1988 TJS MÖMA Post SV Wien
1987 TJS MÖMA Post SV Wien
1986 TJ Sokol V Wien IAC/ITV
1985 Club A. Tyrolia Wien Post SV Wien
1984 Club A. Tyrolia Wien Post SV Wien
1983 Club A. Tyrolia Wien Sokol V Wien
1982 POST SV Wien SC ÖMV Blau Gelb Wien
1981 Club A. Tyrolia SC ÖMV Blau Gelb Wien
1980 Sokol V Wien SC ÖMV Blau Gelb Wien
1979 DTJ Wien SC ÖMV Blau Gelb Wien
1978 DTJ Wien Post SV Wien
1977 DTJ Wien Post SV Wien
1976 DTJ Wien Post SV Wien
1975 DTJ Wien Post SV Wien
1974 DTJ Wien Post SV Wien
1973 DTJ Wien Post SV Wien
1972 DTJ Wien SC ÖMV Blau Gelb Wien
1971 ESV Pradl Innsbruck SC ÖMV Blau Gelb Wien
1970 ESV Pradl Innsbruck SC ÖMV Blau Gelb Wien
1969 ESV Pradl Innsbruck SC ÖMV Blau Gelb Wien
1968 Sokol X Wien SC ÖMV Blau Gelb Wien
1967 SC ÖMV Blau Gelb Wien SC ÖMV Blau Gelb Wien
1966 SC ÖMV Blau Gelb Wien SK Slovan Olympia Wien
1965 SC ÖMV Blau Gelb Wien SC ÖMV Blau Gelb Wien
1964 SC ÖMV Blau Gelb Wien SK Slovan Olympia Wien
1963 SC ÖMV Blau Gelb Wien SK Slovan Olympia Wien
1962 SC ÖMV Blau Gelb Wien SK Slovan Olympia Wien
1961 SC ÖMV Blau Gelb Wien SK Slovan Olympia Wien
1960 SC ÖMV Blau Gelb Wien ÖMV Olympia Wien
1959 SC ÖMV Blau Gelb Wien Sokol V - Wien
1958 ÖMV Vösendorf Wien Sokol V - Wien
1957 ÖMV Olympia Wien Sokol V - Wien
1956 Sokol X Wien Sokol V - Wien
1955 Sokol X Wien Sokol V - Wien
1954 Sokol X Wien Sokol V - Wien
1953 Sokol X Wien Sokol I V Wien

Beach[Bearbeiten]

Jahr Männer Frauen
2012 Clemens Doppler / Alexander Horst Doris Schwaiger / Stefanie Schwaiger
2011 Alexander Huber / Robin Seidl Sara Montagnolli / Barbara Hansel
2010 Nik Berger / Clemens Doppler Sara Montagnolli / Barbara Hansel
2009 Clemens Doppler / Matthias Mellitzer Sara Montagnolli / Barbara Hansel
2008 Martin Streitfellner / Manuel Traxler Cornelia Rimser / Magdalena Jirak
2007 abgesagt abgesagt
2006 Nik Berger / Robert Nowotny Sara Montagnolli-Ebenbichler / Sabine Swoboda
2005 Florian Gosch / Bernhard Strauß Sara Montagnolli-Ebenbichler / Sabine Swoboda
2004 Robert Nowotny / Peter Gartmayer Christina Gschweidl / Barbara Hansel
2003 Nik Berger / Clemens Doppler Christine Mellitzer / Irina Brandstetter
2002 Nik Berger / Clemens Doppler Christine Mellitzer / Sabine Swoboda
2001 Clemens Doppler / Dietmar Maderböck Christine Mellitzer / Sabine Swoboda
2000 Nik Berger / Oliver Stamm Sara Montagnolli-Ebenbichler / Maria Holzmann
1999 Paul Schroffenegger / Thomas Schroffenegger Sara Montagnolli-Ebenbichler / Sabina Basagic
1998 Paul Schroffenegger / Thomas Schroffenegger Sabina Basagic / Sabine Swoboda
1997 Paul Schroffenegger / Thomas Schroffenegger Anni Sagmeister / Susanne Simoner
1996 Nik Berger / Hannes Kronthaler Anni Sagmeister / Susanne Simoner
1995 Harald Dobeiner / Stefan Potyka Michaela Fitz-Meissinger / Sonja Malik-Loschek
1994 Robert Nowotny / Harald Dobeiner Veronika Haschka / Britta Weinbauer

Weblinks[Bearbeiten]