Øksfjord

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Øksfjord
Øksfjord

Øksfjord (samisch: Ákšovuotna, kvenisch: Aksuvuono) ist ein Ort in Nord-Norwegen. Er hat ca. 500 Einwohner und ist Zentrum der Kommune Loppa in der Provinz Finnmark.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Haupterwerbsquelle der Einwohner sind der Fischfang und die fischverarbeitende Industrie.

Verkehr[Bearbeiten]

Øksfjord ist Anlegestelle der traditionellen Postschifflinie Hurtigruten. Zudem verkehren mehrere Fähren von Øksfjord zu benachbarten Gebieten, beispielsweise zur Kommune Hasvik mit deren Flughafen.

Über die Straße Fv882 ist Øksfjord an die rund 40 Kilometer entfernte Europastraße 6 angebunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Der Gletscher Øksfjordjøkelen liegt rund 10 Kilometer südwestlich des Ortes. Er hat eine Fläche von ca. 43 km² und kalbt direkt in den Jøkelfjord in der Provinz Troms.
  • Die Straße Øksfjordbotn wurde in den Jahren 1905 bis 1910 gebaut und ist in diesem Zustand heute noch erhalten.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

70.23330555555622.358269444444Koordinaten: 70° 14′ N, 22° 21′ O