Østre Anlæg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Østre Anlæg ist ein Stadtpark in Kopenhagen. Er wurde nach 1870 von H.A. Flindt als Englischer Landschaftsgarten angelegt und bildet einen Teil der Kopenhagener Wallanlagen.

Geschichte[Bearbeiten]

Østre Anlæg

Die heutige, etwa 12 Hektar große Parkanlage wurde auf drei Bastionen, zwei Ravelins und einem Stück des seinerzeitigen Burggrabens der Stadtbefestigungen aus der Zeit um 1630 errichtet. Die Stadtmauern Kopenhagens, die einst die Verteidigung gegen schwedische, niederländische und englische Heere ermöglichen sollten, waren im 19. Jahrhundert durch die Entwicklung weit reichender Geschütze bereits überholt. H.A. Flindt gestaltete auch Ørstedsparken und den Botanischen Garten (Botanisk Have). Am Südende des Parks befindet sich Statens Museum for Kunst, am Nordende der Østerport Bahnhof. Unweit liegt ein weiterer Park: der Königsgarten (Kongens Have).

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


55.69022412.579373Koordinaten: 55° 41′ 25″ N, 12° 34′ 46″ O