Øyeren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Øyeren
Nordre Oyeren Naturreservat 02.jpg
Geographische Lage Trøgstad, Spydeberg (Østfold); Fet, Rælingen, Enebakk (Akershus)
Zuflüsse Glomma
Abfluss Glomma
Daten
Koordinaten 59° 51′ N, 11° 10′ O59.85722222222211.163333333333101Koordinaten: 59° 51′ N, 11° 10′ O
Øyeren (Akershus)
Øyeren
Höhe über Meeresspiegel 101 moh.
Fläche 84,74 km²f5
Umfang 165,47 kmf9
Maximale Tiefe 71 mf10

Der Øyeren ist der neuntgrößte Binnensee Norwegens. Er befindet sich in den Kommunen Enebakk, Fet und Rælingen in Akershus und Trøgstad und Spydeberg in Østfold. Zu- und Abfluss ist die Glomma. Zusammen mit den Flüssen Leira und Nitelva bildet die Glomma das größte Binnendelta am nördlichen Ende des Sees; Teile dieses Feuchtgebiets wurden zum Naturreservat erklärt (1975: Nordre Øyeren Naturreservat und 1992 Sørumsneset Naturreservat).

Fauna[Bearbeiten]

24 verschiedene Fischarten wurden im Øyeren registriert, damit ist der Øyeren der See mit den meisten Arten in Norwegen. Vor dem Aufstau der Glomma fanden sich auch Aale und Lachse im Øyeren. Diese sind jetzt dort verschwunden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]