Überflieger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Überflieger (Begriffsklärung) aufgeführt.
Seriendaten
Deutscher Titel Überflieger
Originaltitel Wings
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 1990–1997
Episoden 171 in 8 Staffeln
Genre Sitcom
Idee David Angell
Peter Casey
David Lee
Musik Antony Cooke
Bruce Miller
Erstausstrahlung 19. April 1990 (USA) auf NBC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. Februar 1994 auf ProSieben
Besetzung

Überflieger (auch: Wings – Die Überflieger) ist eine US-amerikanische Sitcom, die von Grub Street Productions und Paramount Television produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Dreh- und Angelpunkt war der (fiktive) Tom Nevers Field, ein kleiner Flugplatz auf der Insel Nantucket, Massachusetts. Dort leiteten die zwei ungleichen Brüder Joe und Brian Hackett die Fluglinie Sandpiper Air, die im steten Konkurrenzkampf zu der Fluglinie Aeromass-Airline steht.

Figuren[Bearbeiten]

Joe Hackett ist ein neurotischer, zwanghafter Pilot, der die Charter-Airline Sandpiper Air (engl.: Strandläufer) auf Nantucket gegründet hat. Schon seit seiner Kindheit wollte er Pilot werden, als seine Mutter die Familie verließ und sein Vater seinen Verstand verlor. Seitdem kümmert er sich auch um Brian. Ursprünglich gründete er Sandpiper mit seiner Verlobten Carol, die ihn aber mit Brian betrog. Dies führte zu einer Trennung der Brüder.

Brian Hackett lebt ein sehr sorgloses Leben und ist das absolute Gegenteil von Joe. Obwohl er viele Chancen im Leben hatte (Princeton, NASA), schaffte er es bisher immer diese zu vergeben. Nachdem er mit Joes Verlobter Carol durchgebrannt war, wanderte er in die Karibik aus, aber Carol verließ auch ihn und er kam zu Joe zurück. Der nahm ihn in seinem Haus auf und gab ihm einen Pilotenjob bei Sandpiper. Brian liebt die Frauen, bei denen er auch sehr gut ankommt.

Helen Chappel Hackett arbeitet in der Abflughalle, obwohl ihr eigentlicher Traumberuf Cellistin ist. Ständig hat sie ein Problem mit dem Essen und denkt immer, dass sie zu dick werden könnte. Sie ist mit Joe liiert.

Fay Evelyn Schlob Dumbly DeVay Cochran ist neben Brian Joes einzige Angestellte, die die Flugtickets für Sandpiper verkauft. Sie kümmert sich mütterlich um die Hackett-Brüder und Helen, hat aber immer wieder kleine Scharmützel mit Roy.

Roy Biggins ist der Besitzer von „Aeromass“, der Konkurrenzfluglinie. Er ist immer auf seinen Vorteil bedacht, arrogant und unhöflich. Sein Ziel ist es, Sandpiper zu vernichten.

Antonio Scarpacci ist ein Taxifahrer italienischer Abstammung.

Lowell Mather ist ein sehr einfach gestrickter Flugzeugmechaniker, der alle anfallenden Arbeiten am Flughafen übernimmt.

Alex Lambert ist eine Hubschrauberpilotin, die einen Rundflugservice für Nantucket betreibt. Sie war kurz mit Brian zusammen und verließ seinetwegen die Insel. Erst in der vierten Staffel kehrt sie zurück.

Casey (Davenport) Chappel ist Helens ältere Schwester, die, nachdem ihr Mann sie verlassen hat, nach Nantucket zieht. Da ihr Exmann reich war, hat sie Schwierigkeiten sich wieder in der Arbeiterklasse zu Recht zu finden. Antonio ist verliebt in sie, was sie aber nicht bemerkt oder bemerken will.

Besetzung[Bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher
Joe Hackett Timothy Daly Rolf Becker, Gerhard Hinze
Brian Hackett Steven Weber Lutz Mackensy
Helen Chapel Crystal Bernard Monika Barth
Fay Cochran Rebecca Schull Verena Wiet
Roy Biggins David Schramm Edgar Hoppe
Antonio Scarpacci Tony Shalhoub Achim Schülke
Lowell Mather Thomas Haden Church Andreas W. Schmidt
Casey Chapel/Davenport Amy Yasbeck Katja Brügger

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Tony Shalhoub schaffte mit seiner Rolle als Taxifahrer Antonio Scarpacci, den er in fünf Staffeln verkörperte, seinen schauspielerischen Durchbruch. Mittlerweile ist er vor allem für seine titelgebende Hauptrolle in der Krimiserie Monk bekannt. Ausgerechnet in einem Flugzeug trifft er darin auf Timothy Daly, der sich selbst spielt. Von seiner Assistentin auf Dalys Hauptrolle in Wings angesprochen, erklärt Monk, dass er die Serie nicht kenne und fragt, ob sie gut gewesen sei. Ihre Antwort: „Na ja, er war gut.“
  • Die drei Überflieger-Erfinder David Angell, Peter Casey und David Lee entwickelten 1993 die erfolgreiche Serie Frasier.
  • In Gastrollen sind Kirstie Alley, Kelsey Grammer, John Ratzenberger, George Wendt und Bebe Neuwirth aus der Fernsehserie Cheers zu sehen. Alle übernehmen während ihres Gastauftrittes ihre Cheers-Rollen.
  • Die Serie wurde von 1992 bis 1997 bei Studio Hamburg synchronisiert. Buch und Dialogregie aller 172 Folgen: Andreas W. Schmidt, der auch Thomas Haden Church in der Rolle des einfältigen Flugzeugmechanikers Lowell Mather seine Stimme lieh.

Ausstrahlungsnotizen[Bearbeiten]

Im US-amerikanischen Fernsehen war die Serie zwischen dem 19. April 1990 und dem 21. Mai 1997 bei NBC im Programm. Die zu Beginn des Jahres 1994 von ProSieben begonnene deutsche Erstausstrahlung wurde bereits nach nur wenigen Folgen auf Grund zu geringen Zuschauerinteresses wieder beendet. Zwischen 1994 und 1998 wurden die restlichen Folgen auf Comedy & Co., einem Fernsehsender innerhalb des DF1-Bouquets, gezeigt. Wiederholungen erfolgten sowohl auf Comedy & Co. (1999), als auch bei Premiere Comedy (ab 1999), einem Sender der Premiere-Plattform.

Weblinks[Bearbeiten]