ČEZ Basketball Nymburk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ČEZ Basketball Nymburk
Logo
Gegründet 1929
Halle ČEZ Aréna (Pardubice)
(10000 Plätze)
Homepage basket-nymburk.cz
Präsident Miroslav Jansta
Generalmanager Rudolf Šimeček
Trainer Kęstutis Kemzūra
Liga Mattoni NBL
  ULEB Eurocup
  VTB United League
Farben Rot und Weiss
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts redsides.png
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts whitesides.png
Kit shorts.svg
Auswärts
Erfolge
Meister Tschechien(11x) 2004-2014
Pokalsieger Tschechien(9x) 2005, 2007-2014

ČEZ Basketball Nymburk ist eine tschechische Profibasketballmannschaft aus Nymburk, Tschechien. Der Club spielt momentan in der tschechischen Nationalen Basketball-Liga. Neben der tschechischen Meisterschaft spielt der Club im Eurocup und in der VTB United League.

Geschichte[Bearbeiten]

Der ČEZ Basketball Nymburgk wurde 1929 gegründet. In seiner Geschichte trug der Klub verschiedene Namen. Seit 2004 trägt er den Namen des Sponsoren ČEZ. Der Aufstieg zum tschechischen Top Club begann 1995, als der Verein eine neue Führung bekam. Nymburgk stieg 1997 in die dritte tschechische Liga auf und schaffte 2000 den Aufstieg in die oberste tschechische Spielklasse. Nach dem dritten Platz 2002 schaffte Nymburgk zwei Jahre später den Titelgewinn und gewann seit 2004 sämtliche tschechische Meisterschaften sowie neunmal den Pokal. In der Saison 2002/03 startete Nymburgk zum ersten Mal in einem europäischen Wettbewerb. Seit der Saison 2007/08 ist Nymburgk jedes Jahr im ULEB Eurocup dabei. Das beste Ergebnis bisher war die Viertelfinalteilnahme 2009/10 und 2011/12. In den Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 startete Nymburgk in der Qualifikation zur ULEB Euroleague. Da ČEZ in der nationalen Meisterschaft keine gleichwertige Gegner hat, startet der Club regelmäßig neben der eigenen Meisterschaft in den regionalen Ligen. So spielte Nymburg 2010/11 in der Adriatic-League und seit 2011/12 in der VTB United League.

Kader[Bearbeiten]

Kader ČEZ Basketball Nymburk in der Saison 2014/2015
Spieler
Nr. Nat. Name Geburt Größe Info Letzter Verein
Guards (PG, SG)
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Derek Raivio 09.11.1984 186 BelgienBelgien Okapi Aalstar
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten/MazedonienMazedonien Darius Washington 06.12.1985 188 TurkeiTürkei Olin Edirne
8 TschechienTschechien Theodor Dlugoš 05.04.1997 180
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chester Simmons 24.07.1982 196 RusslandRussland Krasnye Krylja Samara
16 TschechienTschechien Jakub Kudláček 03.03.1990 193 ItalienItalien Pallacanestro Cantù
Forwards (SF, PF)
4 TschechienTschechien Petr Benda 25/03/1982 203 A-Nat TschechienTschechien A PLUS Brno
7 TschechienTschechien Vojtěch Hruban 29.08.1989 202 A-Nat TschechienTschechien USK Praha
9 TschechienTschechien Jiří Welsch 27.01.1980 199 A-Nat BelgienBelgien Spirou BC Charleroi
13 SlowakeiSlowakei Radoslav Rančík 06.10.1979 207 TschechienTschechien Inter Bratislava
15 TschechienTschechien Luboš Bartoň 07.04.1980 202 SpanienSpanien Valencia Basket Club
23 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christian C. Burns 04.09.1985 203 RusslandRussland BK Jenissei Krasnojarsk
31 TschechienTschechien Martin Kříž 17.06.1993 200
51 TschechienTschechien Matej Svoboda 22.09.1996 200
55 TschechienTschechien Tomáš Pomikálek 07.07.1989 200 TschechienTschechien BK Děčín
Center (C)
10 TschechienTschechien Pavel Houška 23.01.1984 203 TschechienTschechien BK Děčín
41 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Garrett Stutz 10.02.1990 213 PolenPolen Slupsk
Trainer
Nat. Name Position
LitauenLitauen Kęstutis Kemzūra Chef
LitauenLitauen Robertas Kuncaitis Co
PolenPolen Lubomír Růžička Co
Legende
Abk. Bedeutung
A-Nat Nationalspieler
Quellen
Teamhomepage
Ligahomepage
Stand: 14.10.2014


Erfolge[Bearbeiten]

  • Tschechische Meisterschaft (11x): Sieger 2004–2014
  • Tschechischer Pokal (9x): Sieger 2005, 2007–2014