ČSD-Baureihe EMU 29.0

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ČSD-Baureihe EMU 29.0
ZSSK-Baureihe 405.95
405 952-3.jpg
Nummerierung: ČSD EMU 29.001-003
ZSSK 405.951-953
Anzahl: 3
Hersteller: SLM, Winterthur
BBC, Baden (Schweiz)
Baujahr(e): 1969
Achsformel: (A1)(A1)+ 2'2'
Spurweite: 1000 mm (Meterspur)
Länge über Kupplung: 33.200 mm
Leermasse: 39 t
Nutzmasse: 18 t
Höchstgeschwindigkeit: bergwärts 20 km/h
talwärts 15 km/h
Dauerleistung: 340 kW
Anfahrzugkraft: 15 Mp
Zahnradsystem: von Roll
Anzahl Antriebszahnräder: 2
Stromsystem: 1,5 kV Gleichstrom
Stromübertragung: Oberleitung
Anzahl der Fahrmotoren: 2
Beharrungsbremse: elektr. Widerstandsbremse
Sitzplätze: 124
Stehplätze: 126
Klassen: 2.

Die ČSD-Baureihe EMU 29.0 (seit 1988: Baureihe 405.95) sind elektrische Zahnradbahntriebwagen der einstigen Tschechoslowakischen Staatsbahn ČSD, welche für die in der Hohen Tatra gelegene Zahnradbahn Štrba–Štrbské Pleso beschafft wurden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die drei Triebwageneinheiten wurden 1969 von der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik SLM in Winterthur geliefert. Sie entsprechen weitgehend gleichartigen Fahrzeugen, wie sie vorher schon für die Vitznau-Rigi-Bahn und die Arth-Rigi-Bahn in der Schweiz gefertigt worden waren.

Die Triebwagen verkehren zusammen mit einem antriebslosen, aber sonst weitgehend baugleichen Steuerwagen der Baureihe R 29.0 (heute: 905.95), der bergwärts eingereiht wird. In verkehrsschwachen Zeiten ist auch ein Solobetrieb möglich. Für einen schnellen Fahrgastwechsel erhielten die Fahrzeuge jeweils drei Türen an nur einer Seite.

Die drei Einheiten gelangten 1993 zur slowakischen ŽSR und sind nach wie vor auf ihrer Stammstrecke im Einsatz.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: ČSD-Baureihe EMU 29.0 – Sammlung von Bildern