Čardak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das serbische Flüchtlingslager; zu den ähnlich geschriebenen türkischen Orten siehe Çardak.

Čardak ist eine ehemalige Feriensiedlung am Südrand der Deliblatska Peščara auf dem Gebiet der Gemeinde Kovin in Serbien, die seit 1991 als Flüchtlingslager dient. Das Lager befindet sich etwa fünf Kilometer östlich des Dorfes Deliblato im Bezirk Južni Banat.

Während der Jugoslawienkriege wurden viele Serben aus Kroatien und Bosnien vertrieben oder sind geflüchtet. Einige von Ihnen fanden Zuflucht in der ehemaligen Ferienhaussiedlung in Čardak. Im Jahr 2005 lebten etwa 200 Personen in dem Lager.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Novi smeštaj za izbeglice kolektivnog centra „Čardak“. (Neue Unterkunft für die Flüchtlinge des Kollektivzentrums Čardak). TV Vojvodina, 10. Dezember 2009

44.85555555555621.094722222222Koordinaten: 44° 51′ N, 21° 6′ O