Česká televize

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Česká televize
Senderlogo
Česká televizeLogo
Allgemeine Informationen
Empfang: Analog: Kabel, Satellit, UKW, MW, LW, KW
Digital: DVB-T, DVB-C, DVB-S, DAB, DRM, IPTV
Sitz: Prag, Tschechien
Sendeanstalt: ČT
Sendebeginn: 1. Januar 1992
Rechtsform: Öffentlich-rechtlich
Website: www.czech-tv.cz
Liste von Fernsehsendern

Česká televize (ČT; deutsch Tschechisches Fernsehen) ist das öffentlich-rechtliche Fernsehen Tschechiens. Der Hauptsitz ist Prag, daneben gibt es Studios u. a. in Brünn und Ostrava.

Das ČT entstand zum 1. Januar 1992. Am 1. Januar 1993, als der tschechoslowakische Staat und damit auch das Tschechoslowakische Fernsehen aufgelöst wurde, übernahm die ČT die Einrichtungen des ehemaligen Tschechoslowakischen Fernsehens auf dem Gebiet Tschechiens. Zur Geschichte siehe Československá televize.

Intendant des Senders ist seit Oktober 2009 Petr Dvořák.

Programm[Bearbeiten]

Das ČT bietet heute zwei jeweils 24-stündige Vollprogramme (ČT1 und ČT2) an. Im Rahmen der Digitalisierung der Empfangswege wurde das Programmangebot ausgeweitet:

  • Der Nachrichtensender ČT24 startete im Mai 2005 offiziell sein Programm. Er kann auch im Internet und über die Satelliten Astra 1, 3A und Eurobird 1 empfangen werden. Im Internet kann live das aktuelle Programm verfolgt werden und außerdem kann man ältere Sendungen abrufen. Einige Sendungen werden von ČT1 übernommen.
  • Der Sportsender ČT4 Sport startete gleichzeitig mit den olympischen Winterspielen 2006.
  • Für Anfang August 2013 ist der Start des Kinderkanals ČT:D und des Kulturkanals ČT ART angekündigt, die sich zunächst einen Verbreitungskanal teilen sollen: Von 6.00 bis 20.00 Uhr wird ČT:D empfangbar sein, von 20.00 bis 1.30 Uhr dann jeweils ČT ART.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Česká televize – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien