Československý šach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Československý šach ist eine monatlich erscheinende tschechische Schachzeitschrift. Sie wurde 1896 gegründet und war zeitweilig offizielles Organ der tschechischen bzw. tschechoslowakischen Schachföderation.

Namen[Bearbeiten]

Die Zeitschrift wurde von 1896 bis 1926 unter verschiedenen Namen geführt, bis sie zum auch noch heute verwendeten Namen Československý šach kam. In der Besetzungszeit zwischen 1939 und 1945 erschien sie ohne das Wort Československý (dt.: tschechoslowakisch) im Reichsprotektorat Böhmen und Mähren. Seit 1969 gab es eine Zeit lang die (in der Tabelle nicht extra aufgeführte) ergänzende Beilage Šachové umění.

Datum Name der Zeitschrift Nation
1896 - 1899 České listy šachové Tschechien[1]
1900 - 1902 Šachové listy Tschechien[1]
1903 - 1905 (nicht erschienen)
1906 - 1919 Časopis českých šachistů Tschechien
1920 - 1926 Časopis československých šachistů Tschechoslowakei
1927 - 1938 Československý šach Tschechoslowakei
1939 - 1945 Šach Böhmen und Mähren
1946 - 1992 Československý šach Tschechoslowakei
1993 - heute Československý šach Tschechien

Mitarbeiter[Bearbeiten]

Mitarbeiter der Zeitschrift waren zu Anfang Josef Pospíšil und Karel Traxler, während Jan Kotrč als Hauptverantwortlicher zeichnete. Während ihres Bestehens hatte die Zeitschrift viele in der Schachwelt prominente Mitarbeiter. Heutiger Herausgeber ist der Internationale Meister Ivan Hausner.

Siehe auch[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b Vorgänger ohne direkten Bezug