Ğ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ğğ

Das Ğ, klein ğ, ist ein Buchstabe im Lateinischen Alphabet verschiedener Sprachen. Das G mit Breve findet beispielsweise im Türkischen, Aserbaidschanischen, Krimtatarischen und Tatarischen Anwendung. Der Unicode-Codepoint für den Majuskel befindet sich auf U+011E, der des Kleinbuchstaben auf U+011F.

Das G mit dem diakritischen Zeichen Breve nennt sich auf Türkisch yumuşak ge („weiches G“). Es kommt nur in bestimmten Wortstämmen vor, die von einem „echten“ G abgeleitet sind, bleibt im Türkischen jedoch beim Lesen beziehungsweise Sprechen entweder stumm, führt zur Längung des Selbstlauts oder wird als Gleitlaut gesprochen, je nach benachbarten Lauten.

Auch bei Wörtern, die ein k enthalten, wandelt sich der Buchstabe bei Beugung in ein ğ (gelecektim [ich wollte kommen] zu geleceğim [ich werde kommen]; köpek [Hund] zu köpeği [den Hund]).

Am Wortanfang ist das Ğ nur im Krimtatarischen und Tatarischen zu finden. Dort und im Aserbaidschanischen behielt es seinen ursprünglichen Lautwert bei und wird als stimmhafter velarer Frikativ gesprochen. Das entsprechende IPA-Zeichen ist: [ɣ].

Zeichenkodierung[Bearbeiten]

Majuskel Ğ Minuskel ğ
Unicode Codepoint U+011E U+011F
Unicode-Name LATIN CAPITAL LETTER G WITH BREVE LATIN SMALL LETTER G WITH BREVE
HTML Ğ ğ

Siehe auch[Bearbeiten]