Łukasz Teodorczyk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Łukasz Teodorczyk

Teodorczyk im Trikot von Polonia Warschau (2011)

Spielerinformationen
Geburtstag 3. Juni 1991
Geburtsort ŻurominPolen
Größe 185 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
0000–2007 Wkra Żuromin
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2009
2010–2012
2010–2013
2013–2014
2014–
Wkra Żuromin
Polonia Warschau ME
Polonia Warschau
Lech Posen
Dynamo Kiew
0
38 (24)
30 0(8)
50 (24)
0 0(0)
Nationalmannschaft2
2010–2011
2011–2012
2012–
Polen U-20
Polen U-21
Polen
3 0(2)
6 0(2)
6 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. August 2014
2 Stand: 4. August 2014

Łukasz Teodorczyk (* 3. Juni 1991 in Żuromin) ist ein polnischer Fußballspieler. Er spielt im Sturm vorrangig als Mittelstürmer, kann aber auch als hängende Spitze oder als offensiver Mittelfeldspieler eingesetzt werden.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Teodorczyk begann mit dem Fußballspielen in seiner Heimatstadt bei Wkra Żuromin, wo er im Sommer 2007 als 16-Jähriger den Sprung in den Kader der ersten Mannschaft schaffte. In der Hinrunde 2009/10 machte er auf sich aufmerksam, da er in 15 Spielen zehn Tore erzielte.

Ende Dezember 2009 gab der Erstligisten Polonia Warschau die Verpflichtung von Teodorczyk zum 1. Januar 2010 bekannt. Zunächst sollte er in der Nachwuchsmannschaft spielen, die in der separaten Nachwuchsliga Młoda Ekstraklasa spielt.[1] Ab Sommer 2010 gehörte er dann auch zum Kader der ersten Mannschaft. Am 26. Oktober 2010 kam Teodorczyk im Achtelfinale des polnischen Fußballpokals 2010/11 im Auswärtsspiel bei KSZO Ostrowiec Świętokrzyski (2:0 n.V.) zu seinem ersten Einsatz, als er in der 70. Minute für Daniel Gołębiewski eingewechselt wurde. Dabei erzielte er in der achten Minute der Verlängerung das Tor zur 1:0-Führung. Drei Tage später am 11. Spieltag der Saison 2010/11 kam Teodorczyk auch in der Ekstraklasa zu seinem Debüt. Bei der 0:1-Auswärtsniederlage gegen Jagiellonia Białystok wurde er in der 88. Minute für Adrian Mierzejewski eingewechselt. Insgesamt kam er in der Saison 2010/11 zu sechs Kurzeinsätzen in der ersten Mannschaft. In der zweiten Mannschaft konnte Teodorczyk in 21 Spielen 15 Tore erzielen und wurde Torschützenkönig in der Młoda Ekstraklasa. Zu Beginn der Saison 2011/12 konnte Teodorczyk am 5. Spieltag im Heimspiel gegen GKS Bełchatów (2:1) sein erstes Tor in der Ekstraklasa erzielen. Im September 2011 zog er sich jedoch am 7. Spieltag im Derby gegen Legia Warschau einen Wadenbeinbruch zu und fiel für die komplette restliche Hinrunde aus. In der Rückrunde kämpfte er sich jedoch ins Team zurück und wurde ein fester Bestandteil. Insgesamt kam er zu elf Einsätzen und erzielte vier Treffer. In der Hinrunde 2012/13 kam er in 13 Einsätzen zu fünf Treffern. Im Januar 2013 gab Teodorczyk bekannt, seinen auslaufenden Vertrag bei Polonia Warschau nicht zu verlängern.[2]

Noch am gleichen Tag gab der Ligakonkurrent Lech Posen die Verpflichtung von Teodorczyk zur Saison 2013/14 bekannt. Er unterzeichnete einen Vierjahresvertrag bis Ende Juni 2017.[3] Knapp einen Monat später gaben die Vereine den vorzeitigen Wechsel von Teodorczyk gegen eine Ablöse in Höhe von etwa 125.000 Euro bekannt.[4][5] In der Rückrunde der Saison 2012/2013 kam Teodorczyk zu 14 Einsätzen in der Ekstraklasa, schoss aber lediglich 1 Tor. Bereits in seiner 2 Saison bei Lech Posen, war er Stammspieler und schoss in 32 Ligaspielen 20 Tore. In der Saison 2014/2015 spielte er noch 4 Mal für Lech Posen und schoss 3 Tore, bevor er Ende August 2014 einen 5-Jahres-Vertrag beim ukrainischen Rekordmeister Dynamo Kiew unterschrieb. Die Ablösesumme lag bei 4.000.000 Euro.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Nach seinem Wechsel zu Polonia Warschau wurde Teodorczyk auch für die Auswahlmannschaften des polnischen Fußballverbandes berücksichtigt. Am 17. November 2010 gab er sein Debüt in der polnischen U-20 im Spiel gegen die Schweiz und erzielte beim 3:2-Sieg zwei Tore.[6] Im März 2011 kam er zu zwei weiteren Einsätzen.[7][8]

Am 6. Juni 2011 absolvierte Teodorczyk sein erstes Spiel für die polnische U-21 bei der 1:2-Niederlage gegen Griechenland. Im August 2011 folgte ein weiterer Einsatz,[9] bevor er dann im September in zwei Qualifikationsspielen zur U-21-Fußball-Europameisterschaft 2013 zum Einsatz kam und zwei Tore erzielte. Nach seiner Verletzung spielte Teodorczyk erstmals Ende Februar 2012 wieder für die U-21.[10] Im September 2012 kam er dann im letzten Qualifikationsspiel noch einmal zum Einsatz.

Ende Oktober 2012 wurde Teodorczyk erstmals für ein Länderspiel der U-23 nominiert.[11] Teodorczyk musste seine Teilnahme jedoch absagen, da er knapp eine Woche später vom Nationaltrainer der A-Nationalmannschaft Waldemar Fornalik für das Länderspiel am 14. November 2012 gegen Uruguay nominiert worden war.[12] Dort kam er jedoch noch nicht zum Einsatz. Im Januar 2013 wurde er erneut nominiert.[13] Am 2. Februar 2013 kam er dann zu seinem Debüt in der Nationalmannschaft, als er beim Freundschaftsspiel gegen Rumänien in Málaga in der Startelf stand und durchspielte. Beim 4:1-Sieg bereitete Teodorczyk das erste Tor durch Szymon Pawłowski vor und erzielte das zweite und dritte Tor selbst.[14]

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ksppolonia.pl: Łukasz Teodorczyk zawodnikiem Polonii, 28. Dezember 2009, abgerufen am 18. Februar 2013
  2. ksppolonia.pl: Teodorczyk nie przedłuży kontraktu, 14. Januar 2013, abgerufen am 18. Februar 2013
  3. lechpoznan.pl: Teodorczyk podpisał kontrakt z Lechem, 14. Januar 2013, abgerufen am 18. Februar 2013
  4. lechpoznan.pl: Teodorczyk w Lechu już teraz, 18. Februar 2013, abgerufen am 18. Februar 2013
  5. ksppolonia.pl: Teodorczyk już teraz odchodzi do Lecha, 18. Februar 2013, abgerufen am 18. Februar 2013
  6. ksppolonia.pl: U-20: Dwa gole Łukasza Teodorczyka, 17. November 2010, abgerufen am 18. Februar 2013
  7. ksppolonia.pl: U-20: Remis z Niemcami, występ Sobiecha i Teodorczyka, 24. März 2011, abgerufen am 18. Februar 2013
  8. ksppolonia.pl: Teodorczyk zagrał w reprezentacji U-20, 29. März 2011, abgerufen am 18. Februar 2013
  9. ksppolonia.pl: Czterech polonistów zagrało w reprezentacjach, 10. August 2011, abgerufen am 18. Februar 2013
  10. ksppolonia.pl: Teodorczyk wystąpił przeciwko Bułgarii, 29. Februar 2012, abgerufen am 18. Februar 2013
  11. 90minut.pl: U-23: Kadra na mecz z Bośnią i Hercegowiną, 31. Oktober 2012, abgerufen am 18. Februar 2013
  12. ksppolonia.pl: Teodorczyk i Wszołek w reprezentacji!, 6. November 2012, abgerufen am 18. Februar 2013
  13. ksppolonia.pl: Teodorczyk powołany do kadry, 21. Januar 2013, abgerufen am 18. Februar 2013
  14. ksppolonia.pl: Teodorczyk i Wszołek zagrali z Rumunią, 2. Februar 2013, abgerufen am 18. Februar 2013