Ōbayashi-gumi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Osaka Obayashi Building, Sitz der Ōbayashi-gumi in Chūō-ku, Osaka, Japan (etwa die Hälfte des Gebäudes ist von Obayashi belegt)

K.K. Ōbayashi-gumi (jap. 株式会社大林組, Kabushiki-gaisha Ōbayashi-gumi, dt. „Ōbayashi-Gruppe“, engl. Obayashi Corporation), gelistet im Nikkei 225, ISIN JP3190000004, ist eines von den fünf größten Bauunternehmen (Super-Zenekon) neben Shimizu, Takenaka, Kajima und Taisei in Japan. Der Hauptsitz der Firma ist in Minato, Präfektur Tokio.

Der Konzern wurde 1892 in Ōsaka gegründet. Das Unternehmen ist in Japan und einigen anderen Ländern, insbesondere in Südostasien und Australien, aber auch in den Vereinigten Staaten und Europa tätig.

Bedeutende große Bauprojekte sind der Bahnhof Kyōto, das Koshien-Stadium, das Tokyo Broadcasting System (TBS) Center und der Tokyo Sky Tree in Tokio.

Das Unternehmen plant, bis 2050 einen Weltraumlift zu bauen. [1]

Weblinks[Bearbeiten]

  1. [1]