Ōfunato

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ōfunato-shi
大船渡市
Ōfunato
Geographische Lage in Japan
Ōfunato (Japan)
Red pog.svg
Region: Tōhoku
Präfektur: Iwate
Koordinaten: 39° 5′ N, 141° 43′ O39.081944444444141.70861111111Koordinaten: 39° 4′ 55″ N, 141° 42′ 31″ O
Basisdaten
Fläche: 323,25 km²
Einwohner: 38.354
(1. Juli 2014)
Bevölkerungsdichte: 119 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 03203-4
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Ōfunato
Baum: Kiefer
Blume: Kamelie
Vogel: Larus crassirostris
Rathaus
Adresse: Ōfunato City Hall
15 Aza Utsunosawa, Sakari-chō
Ōfunato-shi
Iwate 022-8501
Webadresse: http://www.city.ofunato.iwate.jp
Lage Ōfunatos in der Präfektur Iwate
Lage Ōfunatos in der Präfektur

Ōfunato (jap. 大船渡市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Iwate auf Honshū, der Hauptinsel von Japan.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am Pazifischen Ozean entlang der Sanriku-Riasküste mit vielen tief einschneidenden Buchten. Dadurch und den nahe der Küste ansteigenden Bergen werden die Auswirkungen von Tsunamis verstärkt.

Ōfunato liegt südöstlich von Morioka und nordöstlich von Sendai.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde Ōfunato wurde am 1. April 1952 zur Großstadt (shi) ernannt.

Die Gegend wurde nach dem Meiji-Sanriku-Erdbeben 1896 durch eine der mit 38,2 m[1] weltweit höchsten Wellen verwüstet.

Ōfunato wurde nach dem Tōhoku-Erdbeben von 2011 von einem 23,6 m hohen Tsunami getroffen.[1] Etwa 3600 Häuser wurden vollständig oder teilweise zerstört. Bis zum 20. Mai wurden 314 Tote und 150 vermisste Personen gezählt.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

  • Straße:
    • Sanriku-Jukan-Autobahn
    • Nationalstraße 45,107,397
  • Zug:

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b 23.6-meter-high tsunami triggered by March 11 quake: survey, Kyodo News
  2. 東日本大震災 図説集. In: mainichi.jp. Mainichi Shimbun-sha, 20. Mai 2011, archiviert vom Original am 19. Juni 2011, abgerufen am 19. Juni 2011 (japanisch, Übersicht über gemeldete Tote, Vermisste und Evakuierte).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ōfunato – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien