Ōiso (Kanagawa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ōiso (Kanagawa)-machi
大磯町
Ōiso (Kanagawa)
Geographische Lage in Japan
Ōiso (Kanagawa) (Japan)
Red pog.svg
Region: Kantō
Präfektur: Kanagawa
Koordinaten: 35° 18′ N, 139° 19′ O35.306836111111139.31134166667Koordinaten: 35° 18′ 25″ N, 139° 18′ 41″ O
Basisdaten
Fläche: 17,23 km²
Einwohner: 32.539
(1. Februar 2014)
Bevölkerungsdichte: 1889 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 14341-3
Symbole
Baum: Japanische Schwarzkiefer, Camellia sasanqua
Blume: Calystegia soldanella
Vogel: Sturmmöwe
Rathaus
Adresse: Ōiso (Kanagawa) Town Hall
183 Higashikoiso
Ōiso (Kanagawa)-machi
Kanagawa 255-8555
Webadresse: http://www.town.oiso.kanagawa.jp/
Lage Ōiso (Kanagawa)s in der Präfektur Kanagawa
Lage Ōiso (Kanagawa)s in der Präfektur

Ōiso (jap. 大磯町, -machi) ist eine Gemeinde auf der japanischen Hauptinsel Honshū im Landkreis Naka in der Präfektur Kanagawa.

Ōiso liegt südlich von Tokio und Yokohama an der Sagami-Bucht.

Geschichte[Bearbeiten]

Ōiso war eine Poststation (宿場町 Shukuba-machi) der Tōkaidō während der Edo-Zeit.

Verkehr[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

  • JapanJapan Komoro, Japan, seit 1968
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dayton, Vereinigte Staaten, seit 1968
  • JapanJapan Yamaguchi, Japan, seit 1973
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Racine, Vereinigte Staaten, seit 1982

Weblinks[Bearbeiten]

Hiroshige: 53 Stationen des Tōkaidō: Ōiso