Świątki (Woiwodschaft Ermland-Masuren)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Świątki
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Świątki (Polen)
Świątki
Świątki
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Ermland-Masuren
Landkreis: Olsztyn
Geographische Lage: 53° 55′ N, 20° 14′ O53.91666666666720.233333333333Koordinaten: 53° 55′ 0″ N, 20° 14′ 0″ O
Einwohner: -
(30. Jun. 2014)[1]
Postleitzahl: 11-008
Telefonvorwahl: (+48) 89
Kfz-Kennzeichen: NOL
Gemeinde
Gemeindeart: Landgemeinde
Gemeindegliederung: 21 Ortschaften
13 Schulzenämter
Fläche: 163,80 km²
Einwohner: 4184
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 26 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2814122
Verwaltung
Bürgermeister: Janusz Sypiański
Adresse: Świątki 87
11-008 Świątki

Świątki (deutsch: Heiligenthal) ist eine Gemeinde in Polen und liegt im Powiat Olsztyński der Wojewodschaft Ermland-Masuren.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Landgemeinde Świątki gehören 13 Ortsteile (deutsche Namen bis 1945)[2] mit einem Schulzenamt:

  • Brzydowo (Seubersdorf)
  • Garzewo (Alt Garschen)
  • Gołogóra (Blankenberg)
  • Jankowo (Ankendorf)
  • Kalisty (Kallisten)
  • Konradowo (Waltersmühl)
  • Klony (Kleinenfeld)
  • Kwiecewo (Queetz)
  • Różynka (Rosengarth)
  • Skolity (Schlitt)
  • Świątki (Heiligenthal)
  • Włodowo (Waltersdorf)
  • Worławki (Warlack)

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

  • Brzeźno (Bergling)
  • Dąbrówka (Deppen)
  • Drzazgi (Kienberg)
  • Kiewry
  • Kłobia (Kloben)
  • Komalwy (Komalmen)
  • Łumpia (Lomp)
  • Żardeniki (Scharnigk)

Sohn des Ortes[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), abgerufen am 22. November 2014.
  2. Das Genealogische Orts-Verzeichnis