Şəmkir (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Şəmkir
Staat: AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan
Rayon: Şəmkir
Koordinaten: 40° 50′ N, 46° 1′ O40.82972222222246.018888888889440Koordinaten: 40° 49′ 47″ N, 46° 1′ 8″ O
Höhe: 440 m
 
Einwohner: 40.000 (2014)
Zeitzone: AZT (UTC+4)
Telefonvorwahl: (+994) 2330
Postleitzahl: AZ5700
Kfz-Kennzeichen: 57
 
Gemeindeart: Stadt (şəhər)
Şəmkir (Aserbaidschan)
Şəmkir
Şəmkir

Şəmkir (auch Shamkir oder Semxir; bis 1938 Annenfeld) ist eine Stadt in Aserbaidschan.

Sie ist Hauptstadt des Bezirks Şəmkir. In der Stadt lebten 2014 etwa 40.000 Einwohner.[1] Durch die Stadt fließt der Fluss Şəmkirçay.

Geschichte[Bearbeiten]

Nahe der Stadt liegen die Ruinen der antiken Stadt und Festung Şəmkir, nach der die neue Stadt benannt wurde. Die alte Stadt wurde von den Mongolen zerstört. Später gründeten hier deutsche Siedler die Stadt Annenfeld. Die Siedler wurden in den 1930er Jahren durch politische Repressionen und nach dem Angriff Deutschlands gegen die Sowjetunion 1941 vertrieben und die Stadt in Şəmkir umbenannt. Heute leben nur noch Aserbaidschaner in Şəmkir.[2]

Kultur[Bearbeiten]

In der Stadt gibt es ein historisches Museum, eine Moschee und ein Kino.[2]

Militär[Bearbeiten]

In Şəmkir ist eine Garnison. Dort sind Einheiten der aserbaidschanischen Armee stationiert.[2]

Verkehr[Bearbeiten]

Die Stadt ist an das nationale Busnetz angebunden. Es befinden sich zwei Bahnhöfe der Aserbaidschanischen Eisenbahn in der Nähe: Dəllər und Şəmkir.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Şəmkir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Population by sex, economic and administrative regions, urban settlements of the Republic of Azerbaijan at the beginning of the 2014 auf der Website des Azərbaycan Respublikasının Dövlət Statistika Komitəsi (Staatliches Statistikkomitee der Republik Aserbaidschan)
  2. a b c d azerb.com über Stadt und Rayon