Żelazowa Wola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Żelazowa Wola
Żelazowa Wola führt kein Wappen
Żelazowa Wola (Polen)
Żelazowa Wola
Żelazowa Wola
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Landkreis: Sochaczew
Geographische Lage: 52° 15′ N, 20° 19′ O52.2520.316666666667Koordinaten: 52° 15′ 0″ N, 20° 19′ 0″ O
Einwohner: 65
Telefonvorwahl: (+48) 46
Kfz-Kennzeichen: WSC
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Warschau

Żelazowa Wola ist ein Dorf in der Gemeinde Sochaczew, Woiwodschaft Masowien, Polen, mit 65 Einwohnern. Die erste Erwähnung des Dorfes stammt aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Geburtshaus von Frédéric Chopin

Bekannt wurde Żelazowa Wola als Geburtsort des Komponisten Frédéric Chopin. 1894 wurde hier in Anwesenheit des russischen Komponisten Mili Alexejewitsch Balakirew ein Chopin-Denkmal eingeweiht. Im Juli 1969 wurde 14 Jahre nach seiner Erschaffung das Frédéric-Chopin-Denkmal von Józef Gosławski enthüllt. Es steht im Park, der an Chopins Geburtshaus angrenzt. In dem Haus befindet sich heute ein Museum.

In Żelazowa Wola wurde auch der Violinist Henryk Szeryng geboren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Żelazowa Wola – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien