Žabovřesky nad Ohří

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Žabovřesky nad Ohří
Wappen von Žabovřesky
Žabovřesky nad Ohří (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Litoměřice
Fläche: 478,799[1] ha
Geographische Lage: 50° 25′ N, 14° 5′ O50.417514.091388888889160Koordinaten: 50° 25′ 3″ N, 14° 5′ 29″ O
Höhe: 160 m n.m.
Einwohner: 247 (1. Jan. 2014) [2]
Postleitzahl: 411 17
Kfz-Kennzeichen: U
Verkehr
Straße: Libochovice - Roudnice nad Labem
Bahnanschluss: Libochovice–Vraňany
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Jitka Krausová (Stand: 2007)
Adresse: U Silnice 1
410 02 Lovosice 2
Gemeindenummer: 565938
Website: www.zabovreskyno.cz

Žabovřesky nad Ohří (deutsch Schaborschesk) ist eine Gemeinde in Tschechien. Sie liegt zwölf Kilometer westlich von Roudnice nad Labem an der Eger und gehört zum Okres Litoměřice.

Geographie[Bearbeiten]

Das Dorf befindet links der Eger. Durch Žabovřesky führt die Staatsstraße 246 zwischen Louny und Roudnice nad Labem. Nördlich des Ortes verläuft die Eisenbahn zwischen Libochovice und Mšené-lázně, an der sich ein Bahnhalt befindet.

Nachbarorte sind Chotěšov im Norden, Břežany nad Ohří im Osten, Budyně nad Ohří und Roudníček im Südosten, Kostelec nad Ohří im Süden, Radovesice im Westen sowie Hájek im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten]

Das 1336 erstmals erwähnte Dorf gehörte bis zur Ablösung der Patrimonialherrschaften im Jahre 1848 zur Herrschaft Budyně nad Ohří.

Ortsgliederung[Bearbeiten]

Für die Gemeinde Žabovřesky nad Ohří sind keine Ortsteile ausgewiesen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kapelle

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/565938/Zabovresky-nad-Ohri
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)