Žiri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Žiri
Sairach
Wappen von Žiri Karte von Slowenien, Position von Žiri hervorgehoben
Basisdaten
Staat: Slowenien
Historische Region: Oberkrain (Gorenjska)
Statistische Region: Oberkrain
Koordinaten: 46° 3′ N, 14° 6′ O46.04583333333314.108055555556Koordinaten: 46° 2′ 45″ N, 14° 6′ 29″ O
Fläche: 49,2 km²
Einwohner: 4.955 (2008)
Bevölkerungsdichte: 101 Einwohner je km²
Postleitzahl: 4226
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Bojan Starman
Webpräsenz:
Žiri (Sairach)

Žiri (deutsch: Sairach) ist eine Gemeinde in der Region Gorenjska in Slowenien.

Lage und Einwohner[Bearbeiten]

In der aus 18 Ortschaften bestehenden Gesamtgemeinde leben 4.955 Menschen. Der Hauptort Žiri hat allein 3.593 Einwohner und liegt auf 480 m. Die Gemeinde liegt im oberen Teil des Poljanska dolina Tals, im Grenzgebiet der drei Regionen Gorenjska, Notranjska und Primorska.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Bischöfe von Freising herrschten 830 Jahre lang in Žiri. Mitten im Ort Žiri steht die Kirche zum heiligen Martin. Sie ist die größte in der Gegend und wurde 1912 erbaut. Es soll schon im 9. Jahrhundert dort eine Kirche gestanden haben, aber gesichert ist dies nicht. Die erste gesicherte Erwähnung einer Kirche war im Jahre 1384.[1] Die günstige Lage wirkte sich positiv auf die Entfaltung des Handwerks aus. Besonders bekannt ist der Ort für das Klöppeln und das Schuhmacherhandwerk. Quer durch die Gemeinde verläuft die Rupnik Linie, eine Befestigungsanlage der jugoslawischen Armee zwischen den beiden Königreichen Italien und Jugoslawien. [2]

Ortsteile[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Bekannt ist Žiri auch für seine Sportveranstaltungen. Hier steht unter anderem auch eine Skisprunganlage. [3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kirche des heiligen Martin
  2. Rupnik Linie
  3. Skisprungschanze