Ƞ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ƞƞ

Ƞ (kleingeschrieben ƞ) ist ein Buchstabe des lateinischen Alphabets. Vom Aussehen her ist es ein N, dessen rechtes Bein heruntergezogen wurde. Ähnlich wie beim Ŋ kann es zwei verschiedene Formen haben.

Im 19. Jahrhundert wurde der griechische Kleinbuchstabe Eta, das als Ersatz für das damals auf Schreibmaschinen nur selten verfügbare Ŋ den vorhergehenden Buchstaben nasalierte, aus einem Dakota-Alphabet übernommen. Das erste Werk, das diesen Buchstaben in Lakota verwendete, war das Buch A Grammar of Lakota, das 1939 von Eugene Buechel veröffentlicht wurde. Bei der Erstellung der Lakota-Orthographie von 1982 konnte sich das Eta als Nasalierungszeichen gegen das Ogonek durchsetzen, dieses wurde schließlich durch das Ƞ ersetzt, um eine rein lateinische Orthographie zu erhalten.[1]

Der Kleinbuchstabe ƞ war außerdem ein Buchstabe des internationalem phonetischem Alphabets und stand für ein silbisches /n/, wie es z. B. beim Kana-Buchstaben vorkommt. Der Buchstabe wurde 1976 abgeschafft, stattdessen soll das N mit dem Diakritikum für einen silbischen Konsonanten () verwendet werden.

Darstellung auf dem Computer[Bearbeiten]

Unicode enthält das Ƞ an den Codepunkten U+0220 (Großbuchstabe) und U+019E (Kleinbuchstabe).

  1. Proposal to add LATIN CAPITAL LETTER N WITH LONG RIGHT LEG to the UCS (PDF; 63 kB)