ʻAiea (Hawaii)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ʻAiea
Honolulu County Hawaii Incorporated and Unincorporated areas Aiea Highlighted.svg
Lage im County und in Hawaii
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Hawaii
County:

Honolulu County

Koordinaten: 21° 23′ N, 157° 56′ W21.385833333333-157.93083333333Koordinaten: 21° 23′ N, 157° 56′ W
Einwohner: 9019 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 2.097,4 Einwohner je km²
Fläche: 4,6 km² (ca. 2 mi²)
davon 4,3 km² (ca. 2 mi²) Land
Postleitzahl: 96701
FIPS:

15-00550

GNIS-ID: 358456
Puliki pl aiea heights view to pearl harbor.jpg
Blick von ʻAiea auf Pearl Harbor. USS Missouri ist am rechten Bildrand sichtbar.

ʻAiea ist ein Census-designated place (CDP) im Honolulu County auf der Insel Oʻahu im US-Bundesstaat Hawaii mit 9.019 Einwohnern (2000).

Geographie[Bearbeiten]

ʻAieas geographische Koordinaten sind 21° 23′ N, 157° 56′ W21.385833333333-157.93083333333. Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat der CDP eine Fläche von 4,5 km², wovon 4,3 km² auf Land und 0,3 km² (5,71 %) auf Gewässer entfallen. Die Anwohner verstehen unter der Bezeichnung ʻAiea allgemein nicht nur das auf den CDP entfallenden Bereich, sondern fast den kompletten Bereich zwischen dem Osten von Pearl Harbor bis zur ʻAiea Bay, einschließlich des ansteigenden Hügellands nordwärts bis zu den Koʻolau-Bergen.

Geschichte[Bearbeiten]

ʻAiea war ursprünglich der Name einer ahupuaʻa, einer hawaiischen Landdivision. ʻAiea erstreckte sich vom ʻAiea Bay (Teil Pearl Harbors) bis zu den Bergen im Norden. Ende des 19. Jahrhunderts wurde hier von der Honolulu Plantation Company eine Zuckerrohrplantage angelegt.

Da ʻAiea mehrere Meilen Küstenlinie mit Pearl Harbor teilt, hatte der japanische Angriff am 7. Dezember 1941 auf die Stadt große Auswirkungen. So ist beispielsweise ein beschädigtes Schiff, die USS Vestal bei ʻAiea auf Strand gelaufen, um ein Sinken zu verhindern. So positionierten sich auch viele Fotografen während des Angriffs in den Hügeln um ʻAiea.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Plantage geschlossen und die Mühle in eine Zuckerraffinerie umgebaut. Währenddessen begannen Entwickler, die Stadt in die ehemaligen Anbaugebiete zu erweitern. Seitdem wuchs die Stadt als ein wichtiger Vorort Honolulus heran. Die Geschichte der Zuckerindustrie ʻAiea wurde 1998 beendet. Nachdem 1996 die Raffinerie geschlossen wurde, rissen die Besitzer 1998 unter dem Protest von Bewohnern und Regierung die 99 Jahre alte Zuckermühle ab.

Weblinks[Bearbeiten]