α-Tomatin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
α-Tomatin

α-Tomatin ist ein Glycoalkaloid aus der Gruppe der Solanum-Alkaloide. Es kommt in der Tomate (Solanum lycopersicum) und in anderen Solanum-Arten vor.[1]

α-Tomatin ist aus Tomatidin und β-Lycotetraose zusammengesetzt. Es schützt die Tomatenpflanze vor Befall mit Kartoffelkäferlarven und hat gegen die Erreger der Tomatenwelke und andere pathogene Pilze und Flechten eine antibiotische Wirkung.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Brockhaus ABC Chemie, VEB F. A. Brockhaus Verlag Leipzig 1965, S. 1425.
  2. Lexikon der Biochemie-online (Besucht am 26. Dezember 2009).