(16498) Passau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(16498) Passau
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Asteroidenfamilie Watsonia-Familie
Große Halbachse 2,7734208 AE
Exzentrizität 0,1034866
Perihel – Aphel 2,48640 AE – 3,06043 AE
Neigung der Bahnebene 17,237°
Siderische Umlaufzeit 4,62 a
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 16 km
Absolute Helligkeit 13,1 mag
Geschichte
Entdecker Eric Walter Elst
Datum der Entdeckung 22. September 1990
Andere Bezeichnung 1990 SX8
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(16498) Passau (auch 1990 SX8) ist ein Asteroid, der vom belgischen Astronomen Eric Walter Elst vom La-Silla-Observatorium entdeckt wurde. Der Asteroid ist nach der bayerischen Dreiflüssestadt Passau benannt.

Das US-amerikanische Minor Planet Center (MPC), welches verantwortlich ist für die Bestätigung eines Weltraumkörpers als „kleinen Planeten“ und für die Namensgebung, bestätigte offiziell die Eintragung und den Namen im Oktober 2006.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]