(16682) Donati

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(16682) Donati
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 30. September 2012 (JD 2.456.200,5)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,2431 AE
Exzentrizität 0,0508
Perihel – Aphel 2,1291 AE – 2,3572 AE
Neigung der Bahnebene 2,2840°
Siderische Umlaufzeit 3,36 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 19,88 km/s
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 15,2 mag
Geschichte
Entdecker Marco Cavagna
Valter Giuliani
Datum der Entdeckung 18. März 1994
Andere Bezeichnung 1994 FB
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(16682) Donati ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 18. März 1994 von den italienischen Astronomen Marco Cavagna und Valter Giuliani am Osservatorio Astronomico Sormano (IAU-Code 587) in Sormano entdeckt wurde.

Der Asteroid wurde nach dem italienischen Astronomen Giovanni Battista Donati (1826–1873) benannt, der die Spektroskopie von Himmelskörpern vorantrieb. Er untersuchte als einer der Ersten das Spektrum eines Kometen und ist der Entdecker von sechs Kometen, darunter den mit blossem Auge sichtbaren C/1858 L1 (Donati).

Er veranlasste die Regierung, zwischen 1860 und 1872 das Arcetri Observatorium auf einem Hügel bei Florenz zu erbauen.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]